Vorverkauf für AUTHORITY ZERO + MAKEWAR läuft bis Mittwoch – wird aber noch ausreichend Abendkasse geben.

► Der Vorverkauf für STRUNG OUT + BELVEDERE läuft bis Freitag – wird aber auch ausreichend Abendkasse geben.

► Der Vorverkauf für THE TURBO A.C.'S läuft noch bis Samstag – es wird aber auch ausreichend Abendkasse geben.

► Der Vorverkauf für fast alle der bislang angekündigten Konzerte im Jahre 2024 (siehe unten) läuft auf Hochtouren!

Fr. 19.07.2024 | Konzert & Party STRUNG OUT | BELVEDERE | Local Support: PLANET WATSON | Konzert & Party
Sa. 20.07.2024 | Konzert & Party THE TURBO A.C.'S | Support: EVIL GALORE | Konzert & Party
Sa. 03.08.2024 | Konzert DŸSE | Konzert
Mo. 05.08.2024 | Konzert SIENA ROOT | Konzert
Fr. 13.09.2024 | Konzert & Party FAMILIE HESSELBACH | DIE SACHE | Konzert & Party
Mo. 07.10.2024 | Konzert MONKEY3 + DIRTY SOUND MAGNET | Double-Headliner Show | Konzert
Do. 17.10.2024 | Konzert GNOME | Konzert
Sa. 19.10.2024 | Konzert MARK FOGGO'S SKASTERS | Konzert
Mi. 23.10.2024 | Konzert ANDA MORTS | Konzert
Sa. 26.10.2024 | Konzert GUITAR WOLF | Support: THE SHITWORKER ORCHESTRA | Konzert
Fr. 08.11.2024 | Konzert THE PEACOCKS | LOADED | Konzert
Mi. 13.11.2024 | Konzert LEAP | Konzert
Fr. 15.11.2024 | Konzert COOGANS BLUFF | Konzert
Mi. 20.11.2024 | Konzert Neu THE BELLRAYS | Support: VIOLET BOMBS | Konzert

Fr. 19.07.    Goldmark's

Vorverkauf Abendkasse verfügbar!
Konzert & Party | Die "undisputed Champs of Metal-laced Punk Rock" auf Fat Wreck Chords

STRUNG OUT

Diese Veteranen der kalifornischen Punk-Szene wurden 1993 vom damals noch jungen Label Fat Wreck Chords unter Vertrag genommen, ein Jahr später erschien dort ihr Debüt "Another Day in Paradise" – und auch ihr mittlerweile zehntes Studioalbum "Dead Rebellion" wurde kürzlich wieder von dieser Plattenfirma veröffentlicht. Was das Quartett jedoch von vielen ihrer Melodycore-Kollegen unterscheidet ist die gekonnte Verschmelzung von im Metal verwurzeltem Handwerk, aufwendigen Gitarrensoli sowie melodiösen Strukturen, welche sie bis zur Perfektion beherrschen und ihnen den Titel als "undisputed Champs of Metal-laced Punk Rock" einbrachte. Der bekannte "Cali-Sound" verdichtet sich hier im ausgefeilten Zusammenspiel zu einem Konglomerat aus High-Speed-Hardcore-Geschossen im GOOD-RIDDANCE-Stil, Midtempo-Sing-A-Long-Tracks und SNUFF-mäßiger Melancholie.

BELVEDERE

Special Guests: Gegründet 1995, beeindruckten die Kanadier von Anfang an mit der unglaublichen Geschwindigkeit ihrer Musik, erspielten sich mit ihrem "fast and furious" Skate-Punk einen Platz im internationalen "Melodycore-Olymp" und nahmen an der "Vans Warped Tour" teil. Nach Trennung im Jahr 2005 (zwei der Mitglieder riefen damals die Formation THIS IS A STANDOFF ins Leben) jetzt wieder seit einiger Zeit aktiv, ist der schnelle, melodische und "angepisste" Punk Rock, den sie uns auch heute noch überaus gekonnt präsentieren und der hin und wieder mit einer gewissen Metal-Edge kombiniert wird, eindeutig die richtige Kost für Fans etwa ihrer Landsmänner PROPAGANDHI.

PLANET WATSON

Local Support: Seit 2011 stehen die vier Jungs aus der Region für fragwürdig-humoristische Live-Shows und orientieren sich am Skate-Punk und Melodycore der 1990er Jahre. Ihre Musik steht in der Tradition des klassischen "Calicore" und es treffen treibende Beats sowie schnelle, ultracatchy Gitarrenläufe auf mehrstimmige Vocals inklusive diverser "Ahhs" und "Ohhs".

Making Friends Skate-Punk-Party

After-Show-Party: Nach dem Konzert wird es noch Punk Rock, Melodycore und Skate-Punk im 90er Style auf die Ohren geben.


Sa. 20.07.    Goldmark's

Vorverkauf Abendkasse verfügbar!
Konzert & Party | Kick-Ass-Greaser-Surf-Punk-Rock'n'Roll from New York City

THE TURBO A.C.'S

Gegründet in den schäbigen Gassen von New York City, schlug bereits das 1996 erschienene Debütalbum der Band um Frontmann Kevin Cole hohe Wellen – aber das war auch gar nicht weiter verwunderlich, schafften die Jungs es doch von Anfang an in ihrem "Trademark-Sound" hochexplosiven Kick-Ass-Punk-Rock'n'Roll stilsicher mit eingängigen Melodien, Surf-Gitarren sowie Greaser- und Hot-Rod-Elementen zu kombinieren. So sind dann neben dem Surf-Gitarrengott DICK DALE die RAMONES, die MISFITS sowie MOTÖRHEAD sozusagen die Fixsterne in ihrem musikalischen Universum, und wer etwas mit den SUPERSUCKERS oder SOCIAL DISTORTION anzufangen weiß, hat in ihnen ganz sicher eine Lieblingsband gefunden... doch während die Konkurrenz noch auf das Startsignal wartet, sind die "Turbo-Boys" längst an denen vorbeigerattert und hinterlassen bestenfalls noch eine gehörige Staubwolke! Nach gemeinsamen Tourneen mit TURBONEGRO und THE HELLACOPTERS in der Vergangenheit kommt das Quartett jetzt wieder nach Europa, und mancher wird sich noch an den furiosen Auftritt erinnern, den sie vor knapp zwei Jahren in Stuttgart abgeliefert haben.

EVIL GALORE

Support: Neue Band aus der Region! Ex-Mitglieder von THE PHANTOMICS bzw. BANTAM jetzt nicht mehr mit Kontrabass – der Fokus liegt auf Punk Rock, Stoner und Grunge.

Dancing in the Moonlight

After-Show-Party: Nach dem Konzert darf (zumindest wenn das Wetter mitspielt) wieder einmal unter freiem Himmel getanzt und getrunken werden!


Sa. 03.08.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | New Wave of German Noise Rock

DŸSE

Flüstern, Grollen, Scheppern, Abfahrt. Rock, Punk, Metal, Jazz, Hip Hop, Blues, Drum'n'Bass. Anstatt lediglich einen Stil zu bedienen ist das Berliner Duo bekannt dafür, einen Ameisenhaufen aus großen, kleinen sowie verdammt abgedrehten Ideen zu präsentieren, diverse Genres zu zerlegen und diese in komplexen, aber stimmigen Kompositionen wieder zusammenzubauen. Unkonventionelles Songwriting und Stop & Go-Arrangements sind dabei typisch für ihren Noise-Rock-Sound, der von kernigen Gitarrenriffs und vertrackten Schlagzeug-Rhythmen sowie fetten Groove-Passagen bestimmt wird – hier lebt die alte "AmRep-Dischord-Schule" weiter, doch die Band mit dem komischen Umlaut ist auch PRIMUS, HELMET und UNSANE zugleich! Auf ihrem letzten Album "Widergeburt" haben sie den Bass-Spieler, der ihnen mit voller Absicht schon immer fehlt, auf ein kleines Denkmal gesetzt: Zehn befreundete Bassisten, die ansonsten etwa bei den BEATSTEAKS, DEICHKIND oder KRAFTKLUB spielen, sind darauf zu hören; und bei einer Nummer FARIN URLAUB.


Mo. 05.08.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Heavy, Psychedelic & Dynamic Root Rock Music from Sweden

SIENA ROOT

Als "Heavy, Psychedelic & Dynamic Root Rock Music" umschreibt die Band aus Schweden ihren Stil, mit dem sie die Hörerschaft auf eine Zeitreise zurück in die 1960er und 70er Jahre entführt: Heavy Gitarrenriffs, groovige Basslines sowie eine prägnante Hammondorgel prägen ihren Signature-Retro-Sound und der starke Mix aus Psychedelic, Progressive, Hard Rock und Blues kommt authentisch wie eh und je daher. Zentraler Bestandteil ist dabei zunehmend die Stimme der Sängerin Zubaida Solid, welche die teils längeren und einfallsreichen Songs ganz hervorragend trägt. Man muss der Formation zugute halten, dass sie bereits lange vor dem großen Vintage-Rock-Boom das analoge Leben zu ihrer Spielwiese erklärt hatte, aber sich in den 25 Jahren ihres Bestehens kontinuierlich auf der Suche nach neuen Kompositionsherangehensweisen befunden hat. Auch auf ihrem achten Studioalbum "Revelation" legt das Quartett einmal mehr jegliche Scheuklappen ab und überschreitet mühelos sämtliche Genregrenzen – denn wer bitte vermengt schon östlichen Akustik-Folk mit Hard Rock und nordischer Wildnis?


Fr. 13.09.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert & Party | Seit 1980 eine Erfolgsgeschichte im schwäbischen Post-Punk-Wave-Underground

FAMILIE HESSELBACH

Als "das wichtigste Organ des Tübinger Untergrunds" bezeichnet Frank Apunkt Schneider in seinem Buch "Als die Welt noch unterging. Von Punk zu NDW" die 1980 in der schwäbischen Studentenstadt gegründete Band, die sich zu einer Erfolgsgeschichte im deutschen Underground-Post-Punk-New-Wave entwickelte – und 2013 nach längerer Pause erneut zusammenfindet. Die sechsköpfige Formation ist 44 Jahre nach ihrer Gründung besser denn je, greift auf alte Songs zurück, weil die gut und alterslos sind, arbeitet aber auch an neuem Material und steht wieder auf der Bühne, mit der gleichen explodierenden Energie und dem selben originellen tanzbaren Sound, für die sie seit jeher bekannt sind. Damals wie heute hören wir meisterhaften Post-Punk und New Wave mit freigeistigen Erweiterungen in Richtung Ska, Funk, Disco und Jazz, mancher fühlt sich an die FEHLFARBEN erinnert, andere bezeichnen sie als "die deutschen TALKING HEADS" und die TAZ schreibt: "Der Einfluss von JAMES CHANCE AND THE CONTORTIONS aus New York, der britischen GANG OF FOUR und den Hamburgern PALAIS SCHAUMBURG ist unüberhörbar".

DIE SACHE

Hier schließt sich der Kreis, denn Markus "Le Marquis" Bella ist nicht nur mit der FAMILIE HESSELBACH seit den Anfängen verbunden und hat nach dem Tod ihres Gitarristen dessen Platz eingenommen, er spielt auch bei dieser legendären Formation – ein weiteres Tübinger Urgestein und seit 40 Jahren aktiv – einen zentralen Part. Die Presse hat das Trio in aller Regel als Beat-Combo eingestuft (so huldigte etwa schon 1984 die damals überaus relevante Zeitschrift Spex: "Perfekter 60er-Jahre Pop aus Tübingen"), sie selbst begreifen sich aber eher als unberechenbare Power-Pop-Band, die zum Beat steht "wie THE STRANGLERS zum Punk standen".

Disco of the Damned

After-Show-Party: Zum Tanz in den Untergang liefern die MERCY und ein Gast den Soundtrack – 80's von Hit bis Nische, Wave von Dark bis New sowie Post-Punk-Rock.


Mit freundlicher Unterstützung durch das Pop-Büro Region Stuttgart


Mo. 07.10.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Special Double-Headliner Show mit zwei Schweizer Psych-Rock-Bands

MONKEY3

Die instrumentalen Psych-Rock-Meister aus dem schweizerischen Lausanne kehren mit ihrem aktuellen, siebten Studioalbum "Welcome To The Machine" nach Stuttgart zurück: Dieses ist wieder episch-kosmisch ausgefallen und bietet – inspiriert von Science-Fiction-Filmen wie etwa "2001: A Space Oddissey" oder "Solaris" – den perfekten Soundtrack für eine Reise ins Unbekannte. Bereits die erste Single "Rackman" zeigt dabei mehr als eindrucksvoll auf, warum das 2001 gegründete Quartett eine der wenigen Instrumentalbands ist, die es verstehen trotz fehlender Vocals eine spannende Geschichte zu erzählen. Das ist psychedelischer Stoner Prog-Rock, der sich zwischen dunklen und mitreissenden Sphären, progressiven Breaks, hypnotisierenden Grooves und großen Riffs bewegt und zu einem interstellaren Ausflug in ein atemberaubendes Universum einlädt, das nur diese vier Eidgenossen jemals gesehen haben, musikalisch inspiriert von LONG DISTANCE CALLING und MY SLEEPING KARMA.

DIRTY SOUND MAGNET

Dieses Schweizer Power-Trio ist mittlerweile fest in der europäischen Psychedelic-Rock-Szene etabliert: Beeinflusst von psychedelischen Klängen, von Blues, Funk und Progressive Rock, lässt sich die musikalische DNA der Band bis weit in das "Goldene Zeitalter des Rock" der 1960er und 70er Jahre zurückverfolgen. Aufgrund ihres Grooves, ihrer Energie und instrumentalen Virtuosität werden sie oftmals mit LED ZEPPELIN und mit einer "gewaltigeren" Version von PINK FLOYD verglichen, oder aufgrund der verwendeten mystischen Elemente mit THE DOORS. Trotzdessen klingen sie stets frisch und einzigartig, denn sie arbeiten hart daran, neue Wege zu beschreiten, und erst durch das Hinzufügen moderner Inspirationen im Stile von TAME IMPALA oder KING GIZZARD & THE LIZARD WIZARD ist ihre Zauberformel komplett.


Do. 17.10.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Belgisches Power-Trio mit Gartenzwerg-Mützen spielt Progressive Stoner Rock

GNOME

Mag sein, dass es so wirken könnte, als würde diese Band sich selbst nicht allzu ernst nehmen, wenn sie mit ihren obligatorischen Zipfelmützen auf der Bühne stehen und ein wenig wie überdimensionierte Gartenzwerge wirken – und ulkige Videos produzieren sie dann auch noch, die millionenfach aufgerufen werden und in denen die drei Mitglieder gerne einmal etwas seltsame Tänze zu den Songs aufführen. Aber seine Musik nimmt das Power-Trio aus Antwerpen sehr wohl und verdammt ernst! Scheinbar mühelos reihen "Belgium's hardest rocking Creatures" Riff an Riff sowie Groove an Groove, kombinieren unerschrocken "singalong Hooks, Wall-of-Sound Guitars, booming Drums and thundering Bass" mit abenteuerlichen rhythmischen Wendungen und brauen daraus einen einzigartigen und überaus befriedigenden Trank aus Sludge, Progressive und Stoner Rock, der Fans von etwa THE ATOMIC BITCHWAX, LONLEY KAMEL oder FATSO JETSON ganz hervorragend munden dürfte.


Sa. 19.10.    Schlesinger Int.

Vorverkauf
Konzert | Seit den 1980er Jahren mit seiner Band als "Missionar des Ska" unterwegs

MARK FOGGO'S SKASTERS

Seit den 1980ern ist er als "Missionar des Ska" unterwegs, gilt als eine der wichtigsten Akteure dieser Szene in Europa und hat in seinen langen Jahren im Showgeschäft mehrere Revivals dieser Musikrichtung kommen und gehen sehen, ohne sich davon beeindrucken zu lassen. Bekannt ist der Wahl-Holländer vor allem für seine energiegeladenen und manischen Auftritte sowie seine verrückte Bühnenpersönlichkeit und spätestens das 1989 erschienene Album "Ska Pig" verhalf ihm zu weltweitem Erfolg und gilt bis heute als Meilenstein des Genres: Es zeichnet sich durch einen schnellen, sehr tanzbaren Stil aus und wird regelmäßig in einem Atemzug mit den Werken von THE HOTKNIVES, MR. REVIEW oder THE TOASTERS genannt. Die aktuelle Platte "Ska Pig Returns!" setzt diese Geschichte fort und auch mit über siebzig Jahren bringt der Sänger mit seiner Band das Publikum bei den Konzerten zum Tanzen und Feiern bis der Saal kocht und der Schweiss von der Decke tropft!


Mi. 23.10.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Indie-Punker ohne künstliche Attitüde aus dem österreichischen Linz

ANDA MORTS

"Authentisch und kein Arschloch zu sein find ich wichtig", sagt der 26-jährige, der aus dem österreichischen Linz kommt und Indie-Punker ohne künstliche Attitüde ist. Worüber er singt gibt seinem Publikum ein Gefühl für seinen Seelenzustand: Mitten in der Phase zwischen zwanzig und dreißig ist der oft geprägt vom Hinterfragen, vom sich gefangen fühlen, mal bissi uninspiriert, wütend, oder auch richtig desillusioniert sein und natürlich vom manchmal einfach keinen Bock haben. Die Fachpresse schreibt: "Der Linzer  ist zwar noch ziemlich frisch im Game, sein Indie-Punk ist aber so authentisch, dass er Kolleg:innen wie SALÒ in nichts nachsteht – mit schrammelnden Gitarren, simplen NDW-Drummaschinen und Texten über die Quarterlife Crisis" und "ein spannender Künstler, der sich in die Riege der gerade in Österreich neu etablierten Szene einreiht (SALÒ, BIPOLAR FEMININ, BAITS, LEFTOVERS...) und mit Sicherheit noch in Zukunft von sich reden machen wird".


Sa. 26.10.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Die drei japanischen Jet-Rock'n'Roll-Superhelden in Lederklamotten sind zurück!

GUITAR WOLF

Drei durchgeknallte Japaner in finsteren Lederklamotten sowie dunklen Sonnenbrillen auch in tiefster Nacht und ihre absolute Hingabe zum wahren Rock'n'Roll: Im Gegensatz zu manchen anderen leben die fernöstlichen Trash-Superhelden diesen Lifestyle wie es noch niemand zuvor getan hat und man hört es in ihren Songs und man sieht es auf der Bühne. Schweiß, Blut, Tränen und ungefilterte Energie resultieren in wilden zerstörerischen Lo-Fi-Hymnen und das Ergebnis dieser Mischung aus Punk, Garage, Rock und Noise schuf ein ganz neues Genre, den sogenannten "Jet Rock'n'Roll". Gegründet 1987, manifestierten die drei Typen während der 1990er Jahren ihren weltweiten Kultstatus als lauteste und verrückteste Garage-Band – ihre Spontaneität strahlen sie bis heute konsequent aus, auch auf dem aktuellen Album "Love & Jett", erschienen auf Third Man Records, dem Plattenlabel von JACK WHITE.

THE SHITWORKER ORCHESTRA

Support: Die semi-sagenumwobene, stets mit Sturmhaube auftretende lokale Garage-Trash-Punk-Ein-Mann-Kapelle hat mittlerweile ein komplettes maskiertes Orchester um sich geschart!


Fr. 08.11.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Schweizer "Rockabilly-Style of Punk Rock" meets Uptempo-Ska und Punk Rock aus Mannheim

THE PEACOCKS

Sie sind toll, sie sehen gut aus, sind in Stuttgart bestens bekannt und immer wieder gern gesehene Gäste – und es gibt sie schon ewig! Dieser Dreier aus dem schweizerischen Winterthur rockt und rollt, kämpft und leidet, lacht und weint bereits seit 1990, hat mittlerweile zwölf Studioalben veröffentlicht, und ihre Musik kann man als "Rockabilly-Style of Punk Rock" bezeichnen, oder als "Psychobilly meets Pop-Punk". Sobald das Trio auf der Bühne steht ist Party angesagt, und die Fans von den STRAY CATS sowie SOCIAL DISTORTION, die davor stehen, feiern das gleichermaßen ganz hart ab!

LOADED

Auch bereits seit 29 Jahren paaren die drei Mannheimer "Entertainment mit Aussage" – beeinflusst von THE CLASH und THE SPECIALS nimmt das Trio eine große Portion Punk Rock, eine Prise Uptempo-Ska sowie jede Menge Rock'n'Roll und vermischt das alles zu ihrem ganz eigenen und hochexplosiven Stil.


Mi. 13.11.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Post-Grunge von vier "Indie Rock Sad Boys" aus Großbritannien

LEAP

Dies ist das neueste Projekt des in London lebenden Troubadours Jack Balfour Scott, der zuvor Mitglied der als "grenzüberschreitend" gefeierten Indie-Rock-Band THE MISPERS war und von der Presse gepriesen wird als "der Frontmann, der jeder Sänger sein möchte": Sein international vielfältiger Hintergrund fließt in die Musik ein, die er zusammen mit seinen Mitstreitern kreiert, während er mit prägnantem Gesang unter anderem seine Kämpfe mit der eigenen psychischen Gesundheit schildert. Mit einer Mischung aus Post-Grunge-Gitarren und Alternative Rock inklusive einem Hauch von Electronica, mit originellen Soundideen sowie melodischen Refrain-Hooks ist das eine Band, die ganz kurz davor steht, richtig große Wellen zu schlagen. Nach ihrem restlos ausverkauften Konzert im Frühjahr kehren die vier "Indie Rock Sad Boys" nun nochmals zu uns zurück – und das ist sicherlich die letzte Gelegenheit, sie in einer derart "intimen Atmosphäre" live zu erleben!


Fr. 15.11.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert | Speerspitze und Institution der deutschen Retro-Rock-Szene

COOGANS BLUFF

Was einst mit Stoner Rock begann, ist zur Speerspitze und Institution der deutschen Retro-Rock-Szene geworden und zwingt die Medien immer mehr zu gewagten Vergleichen und Musikstil-Lego: Von "Krautrock-Psychedelia" ist die Rede, von "Space'n'Bluesrock" oder von "einer bunten Mischung aus Retro- und Hardrock, die gar nicht zu knapp mit den Elementen von Prog, Kraut-, Psychedelic- und Brassrock angereichert wird". Spielerisch auf höchstem Niveau, souverän und fern ab von den Zwängen eines einzelnen musikalischen Genres bastelt das Quintett inklusive zweiköpfiger Bläsersektion, die einen Gegenpol zum Gitarrenbrett bildet, an seinen surrealen Sound-Labyrinthen – da sind dann durchaus auch Jazz- und Yacht-Rock-Einflüsse zu hören, die sich bei ihren schweißtreibenden Konzerten, die oft die Dauer von zwei Stunden überschreiten, gerne zu halsbrecherischen Achterbahnfahrten entwickeln.


Mi. 20.11.    Goldmark's

Vorverkauf
Konzert

THE BELLRAYS

Support: VIOLET BOMBS
Nähere Infos folgen in Kürze.