I'm Really A Rock'n'Roll-Addict!

AKTUELLE KONZERTTERMINE DER
PCP BOOKING & EVENT COMPANY:

Detaillierte Informationen zur jeweiligen Veranstaltung bekommt man
übrigens, wenn man auf den entsprechenden Bandnamen "klickt"!

FÜR COOLE HUNDE: NEWSLETTER PER E-MAIL!
Wenn Du ein ganz cooler Hund bist, über einen feinen Musikgeschmack verfügst
und immer auf dem neuesten Stand sein willst, was unsere brandheißen Rock'n'Roll-
Konzerte in Stuttgart betrifft, dann solltest Du unbedingt und jetzt sofort unseren
TRASH-LETTER abonnieren! Unser E-Mail-Newsletter informiert Dich dann stets
zuverlässig über die anstehenden Veranstaltungen, Änderungen sowie Specials.

Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung

 


File under: The King of Primitive Rock'n'Roll & Gospel-Blues-Trash

MOTOR CITY ROCK   laut.de
SLAM Alternative Music Magazine    OX-Fanzine & LIVEGIGS.DE

Freitag, 31. Mai 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
REVEREND BEAT-MAN
Nach fünf Jahren endlich wieder einmal in Stuttgart! Der Frontmann von THE
MONSTERS, der auch Betreiber von Voodoo Rhythm Records ist und früher
als LIGHTNING BEAT-MAN in Sachen "Wrestling-Rock'n'Roll" unterwegs war,
missioniert als "One-Man-Band" im Auftrag der "Blues Trash Church"und das
Ergebnis gleicht dem "Wiedererweckungs-Gottesdienst" eines durchgeknallten
Wanderpredigers der US-amerikanischen Südstaaten im Trash-Format. Musi-
kalisch gibt's "Primitive Rock'n'Roll" und Gospel-Blues-Trash, der sich aus Ver-
satzstücken von ursprünglichem Blues, Gospel, Country-Folk der 1930er Jahre,
Bluegrass sowie wildem Rock'n'Roll zusammensetzt und sich dabei irgendwo
im Spannungsfeld von gnadenlos übersteuertem Trash-Blues-Punk, todtrau-
rigen Country-Balladen oder auch Beatnik-Jazz im Stil einer Predigt bewegt.
After-Show-Party: DJ JENS-O-MATIC
Rhythm'n'Blues, Rock'n'Roll, Garage-Punk, teuflische Gospelmusik
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Rhythm'n'Blues aus dem Umfeld von JD MCPHERSON

Freitag, 7. Juni 2019 · Einlass: 21.00 Uhr
JAKE LA BOTZ backed by SMOKESTACK LIGHTNIN'
Ein in der Punk-Rock-Szene verwurzelter "Juvenile Delinquent" war er, als ihm Ende der 1980er
Jahre in seiner Heimatstadt Chicago beigebracht wurde, den Blues zu spielen – von den letzten
der damals noch lebenden "Pre-War-Blues-Man" wie HOMESICK JAMES (einem Verwandten
von ELMORE JAMES) und DAVID "HONEYBOY" EDWARDS (der noch gemeinsam mit dem le-
gendären ROBERT JOHNSON musiziert hatte). Heutzutage in Nashville ansässig, kombiniert er
deren authentischen Delta-Blues-Stil zusätzlich noch mit Rhythm'n'Blues-Grooves sowie Elemen-
ten des frühen Rock'n'Roll, mit Gospel und ein wenig Country; so auch auf seinem inzwischen be-
reits achten Album "Sunnyside", welches 2017 auf Hi-Style Records erschien (ein neues Werk von
ihm befindet sich derzeit in der Mache). Und es ist sicherlich nicht nur Zufall, dass einen das Ergeb-
nis an seinen bekannten Freund und Förderer denken lässt – den großartigen JD MCPHERSON,
mit dem er sich nicht nur des Öfteren die Bühne, sondern auch das Plattenlabel und den Produzen-
ten JIMMY SUTTON teilt, der bei beiden auch den Kontrabass zupft. Zu seinen größten Fans gehört
übrigens STEVE BUSCEMI, der ihm eine zweite Karriere als Schauspieler eröffnete: Mittlerweile
ist der Mann in Filmen wie "Ghost World" (mit SCARLETT JOHANNSON) und dem Blockbuster
"Rambo" sowie in der Fernsehserie "True Detective" zu sehen gewesen. Nachdem er 2015 ge-
meinsam mit POKEY LAFARGE auf Tour in Europa war und vor zwei Jahren zum ersten Mal in
Stuttgart aufgetreten ist, wird er uns nun erneut beehren... als seine Backing-Band werden dabei
drei Musiker der bekannten Roots-Rocker SMOKESTACK LIGHTNIN' aus Nürnberg fungieren!

Rakete (im Theater Rampe)
Filderstrasse 47 (direkt am Marienplatz) · Stuttgart-Süd

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: "The Dirty Old One-Man-Band" from Texas

Freitag, 14. Juni 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
SCOTT H. BIRAM
Der Mann aus Texas, der sich selbst als "The Dirty Old One-Man-Band" bezeichnet, ist
ein Outsider und respektloser Storyteller, der auch auf seinem neunten Album "The Bad
Testament" wieder Lieder über Verfall, Fehlverhalten, Wiedergutmachung, das Glücks-
spiel sowie seine vielfältigen Erlebnisse mit Alkohol singt – und seine Fans verehren ihn
dafür nahezu kultisch (was wohl jeder nachvollziehen dürfte, der vor bald fünf Jahren sei-
nem ersten Konzert in Stuttgart beiwohnen durfte). Die Dynamik, die seine Songs durch-
zieht, hat etwas sehr Körperliches und er geht kompromisslos vor:
Mit Slide-Gitarre und
stampfenden Rhythmen sowie jeder Menge roher Energie im Gepäck könnte man ihn als
"den SEASICK STEVE seiner Generation" bezeichnen, wenn in seinen Songs dann ameri-
kanische Roots-Musik, Rockabilly und dreckiger, wilder Delta-Blues auf treibenden Punk
Rock, akustischer Folk, Hillbilly-Country und Gospel auf "satanischen" Metal, LIGHTNIN'
HOPKINS sowie JOHN LEE HOOKER auf BLACK FLAG oder MOTÖRHEAD treffen.

Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Die in Stuttgart gegründeten Surf-Heroes kehren zurück

Mittwoch, 19. Juni 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
THE KILAUEAS

"Da schlägt der Forecast wie wild aus und die Wellen-Seismographen zittern heftig":
1998 in Stuttgart gegründet, nun aber schon seit langem in Berlin ansässig, kehrt die
Surf-Combo die als führende deutsche Band des Genres gelten darf und auch den
internationalen Vergleich keineswegs scheuen muß; immerhin war man bereits mehr-
mals auf Tournee in den USA –
endlich wieder zu einem Konzert in ihre "alte Heimat"
zurück! "Touch My Alien" heisst ihr fünftes Studioalbum, mit dem nebenbei das zwan-
zigjährige Bestehen gefeiert wurde, und seitdem man damals erstmals auf der Bühne
stand, speit "dieser musikalische Vulkan unaufhaltsam immer neue und glühende Surf-
Brocken in die tanzende und schreiende Menge". Was die vier gut gekleideten Herren
als "Reverb Drenched Magmaphonic High Energy Instrumental Surf Music" bezeichnen
umfasst die ganze Bandbreite des Instrumental-Surf im Stil der 1960er Jahre, von flotten
High-Energy-Wellenbrechern über Agenten-Sounds bis hin zu atmosphärischen, sound-
trackartigen
Lounge-Tunes wird nichts ausgelassen, dem Faible für Spaghetti Western
wird gefrönt, es gibt Ausflüge in Richtung Rockabilly und ergänzt wird das alles dann noch
mit einigem an schrägem Humor. Eigentlich also kein Wunder, dass die Musikpresse von
"wunderbaren Melodien, wie sie nicht mal die (kürzlich leider verstorbene) Surf-Gitarren-
Legende DICK DALE für den 'Pulp Fiction'-Soundtrack hinbekommen hat", schwärmt.

Support: COAST OF GHOSTS
Gegründet an den "südlichen Küsten" Deutschlands pflegt dieses Surf-Rock-Trio ei-
nen durchaus als "eklektisch" zu bezeichnenden Stil und lässt in seinem instrumenta-
len Output auch deutlich Einflüsse von New Wave, Garage, Metal und Punk erkennen.
Rakete (im Theater Rampe)
Filderstrasse 47 (direkt am Marienplatz) · Stuttgart-Süd

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Samstag, 22. Juni 2019 · 22.00 Uhr
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & DJ JOE WHIRLYPOP
Es geht auf frühsommerliche Musik-Safari – und sollte das Wetter es zulassen wird selbstver-
ständlich "outdoor" im Biergarten gefeiert und getanzt werden! Euer Tour-Guide REVEREND
REICHSSTADT
setzt sich also wieder einmal seinen (invisiblen) Tropenhelm auf und führt das
doch arg vertrauensselige Publikum zur Expedition in den Rock'n'Roll-Dschungel und an andere
unerforschte Orte, an denen es gefährlich, aufregend, exotisch sowie höchst tanzbar zugeht. Den
Soundtrack zum Ausflug in die Wildnis bilden wie üblich "bone-shakin’ Rhythm’n’Blues, stompin'
Rock’n’Roll und primitive Rockabilly", ergänzt noch durch "swingin’ Surf- und Exotica-Tunes" und
einige ausgewählte Country-Songs. Unterstützung bekommt der Gastgeber hinter den Plattentel-
lern nach längerer Pause wieder einmal vom Dschungel-Kumpanen
JOE WHIRLYPOP, und ge-
meinsam werden die beiden selbst bei milden Temperaturen wie eine Kombination aus Taifun
und Tornado quer durch die Steppe und Savanne wirbeln. Der Eintritt ist dabei wie immer frei.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

BITTE BEACHTEN: Es geht erst eine Woche später als ursprünglich
angekündigt mit dem
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB auf Musik-Safari
– also am Samstag, 22. Juni 2019, NICHT am Samstag, 15. Juni 2019!

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: "Gothic Americana" feat. Ex-Member of THE CRAMPS

Freitag, 5. Juli 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
HEATHEN APOSTLES
Beeinflusst von BAUHAUS, NICK CAVE & THE BAD SEEDS und THE POGUES ebenso wie
von HOWLIN’ WOLF und der Country-Ikone LORETTA LYNN, inspiriert von Bluegrass, Country,
Voodoo-Blues und Gypsy-Jazz einerseits und von Gothic und düsterem Rock'n'Roll andererseits,
sind die Songs dieser Formation um die "Femme Fatale" Mather Louth (früher bei RADIO NOIR)
und den Rock'n'Roll-Veteranen Chopper Franklin (der schon bei der semi-legendären Punk-Rock-
Combo THE MAU MAUS sowie auch bei THE CRAMPS und NICK CURRAN & THE LOWLIFES
spielte) "Miniaturdramen aus Blut, Leidenschaft und Horror". Was die Band aus Los Angeles selbst
mit dem Begriff "Bloodgrass" labelt, könnte man auch als "Dark Country" oder "Gothic Americana"
bezeichnenSchubladen, in denen auch WOVENHAND oder 16 HORSEPOWER ein Zuhause fin-
den würden. Düstere Versionen der Klassiker "Summertime" und "Ramblin' Man" (HANK WILLIAMS)
haben sie ebenso im Programm wie eine noch düsterere des Songs "The Killing Moon" von ECHO
AND THE BUNNYMEN, und einen Track hat ihre Sängerin auch schon im Duett mit dem Frontmann
von THE 69 EYES eingesungen; mit ihrem neuen, inzwischen fünften Album im Gepäck kommen
sie nun zum zweiten Mal nach Europa und treten dabei erstmalig auch bei uns in Stuttgart auf.
Rakete (im Theater Rampe)
Filderstrasse 47 (direkt am Marienplatz) · Stuttgart-Süd

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "The Re-Animation of Horror-Pop-Punk-Legends"

MOTOR CITY ROCK

Samstag, 13. Juli 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
KEPI GHOULIE & THE COPYRIGHTS
"play Songs of the GROOVIE GHOULIES"
Mit ihrer überaus flotten und "gutgelaunten" Mischung aus melodischem Punk Rock nach Art
der RAMONES und klassischem Rock'n'Roll im Stile von CHUCK BERRY in Verbindung mit
einem spaßigen "B-Movie-Image" waren die GROOVIE GHOULIES aus Sacramento in Kali-
fornien in den späten 1990er sowie frühen 2000er Jahren ohne Übertreibung die definitiv be-
ste Pop-Punk-Rock'n'Roll-Band der Welt. Seit ihrer Auflösung vor bald 15 Jahren ist ihr Front-
mann KEPI GHOULIE vorwiegend als Solokünstler in Erscheinung getreten – doch nun hat er
sich mit THE COPYRIGHTS
aus Illinois zusammengetan, die neben diversen Alben auch eine
Veröffentlichung auf Fat Wreck Chords vorzuweisen haben und jedem ein Begriff sein müssten,
der SCREECHING WEASEL, THE QUEERS und THE RIVERDALES zu seinen Favoriten zählt.
Gemeinsam haben sie das 1997 auf dem legendären Label Lookout! Records erschienene Al-
bum "Re-Animation Festival" der GROOVIE GHOULIES (welches Hits wie "Graveyard Girlfriend",
"Tunnel of Love" und "Graceland" enthält) neu eingespielt und werden diese sowie weitere Klas-
siker der Band auch live auf ihrer Tour präsentieren. Und wie man sich wohl nur zu gut vorstellen
kann, wenn sich zwei der führenden Kräfte des "Underground Pop-Punk" zusammentun, macht
das Ergebnis dieser Kollaboration einfach Laune – und zwar so richtig gute! ("Und wer das an-
ders empfindet, der muß Spaß einfach hassen... und dann werden die Terroristen gewinnen!").
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Samstag, 27. Juli 2019 · 22.00 Uhr
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & DJ JENS-O-MATIC
Hurra, es geht auf hochsommerliche Musik-Safari – sollte das Wetter es zulassen wird selbst-
verständlich "outdoor" im Biergarten getanzt werden! Der Tour-Guide REVEREND REICHS-
STADT
setzt sich wieder seinen (invisiblen) Tropenhelm auf und führt das doch arg vertrauens-
selige Publikum zur Expedition in den Rock'n'Roll-Dschungel und an andere unerforschte Orte,
an denen es gefährlich, aufregend, exotisch sowie höchst tanzbar zugeht – den Soundtrack zum
Ausflug in die Wildnis bilden dabei wie üblich "bone-shakin’ Rhythm’n’Blues, stompin' Rock’n’Roll
und primitive Rockabilly", ergänzt durch "swingin’ Surf- und Exotica-Tunes" sowie ein paar ausge-
wählte Country-Songs. Unterstützung bekommt der Gastgeber dabei dieses Mal erneut vom alten
Dschungel-Kollegen JENS-O-MATIC, dem "Head Honcho" des "Club Miaow"... es bleibt abzuwar-
ten ob die Mäuse sich trauen auf dem Tisch zu tanzen wenn dieser Mann die Platten auflegt. Egal
ob drinnen oder draußen gefeiert wird: Der Eintritt in den elitären Club ist wie immer kostenlos.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Skate-Punk-Ikone auf Singer/Songwriter-Pfaden

Freitag, 16. August 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
JOEY CAPE (LAGWAGON)
Die Liste der Punk-Rock-Helden, die zwischendurch die elektrische gegen die akustische
Gitarre eintauschen, ist lang – und auch dieser umtriebige Kerl, den man als Frontmann der
Melodycore-Ikonen
LAGWAGON sowie an der Seite von Fat Mike (NOFX) als Mitglied der
legendären All-Star-Kapelle ME FIRST AND THE GIMME GIMMES und durch Projekte wie
BAD ASTRONAUT oder THE PLAYING FAVORITES kennt, gehört dazu. Den Grundstein
dazu legte "The Caper" (wie er in Fankreisen gerne liebevoll genannt wird) 2004 in Form ei-
nes gemeinsamen Split-Releases mit seinem Freund TONY SLY (dem leider verstorbenen
Sänger von NO USE FOR A NAME), welches Akustikversionen von Songs ihrer jeweiligen
Bands beinhaltete; vier Jahre später legte er mit "Bridge" sein eigentliches Debüt unter ei-
genem Namen vor, dem dann mit "Doesn't Play Well With Others" und "Stitch Puppy" zwei
weitere Alben folgten, allesamt erschienen beim Label Fat Wreck Chords. Spätestens an-
gesichts seines Outputs als Einzelkünstler ist verständlich, weshalb der Kalifornier als einer
der besten Songwriter der Szene gilt: Stilistisch irgendwo zwischen klassischem Folk, Pop
und Americana angesiedelt und mit der notwendigen Punk-Attitüde ausgestattet, gehen die
von eingängigen Melodien geprägten Lieder sofort ins Ohr und seine charakteristische, un-
verkennbare Stimme kleidet dabei Trauer, Liebe und Hoffnung in charmante Beiläufigkeit,
wobei sich Galgenhumor und Tragik fast schon organisch die Klinke in die Hand geben.
Club Universum
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "Hinterwäldler-Version von den WHITE STRIPES"

Samstag, 7. September 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
HYMN FOR HER
Eine "Hinterwäldler-Version von den WHITE STRIPES oder BLACK KEYS" sei dieses
"Female-Male-Duo" aus Sarasota im US-Bundesstaat Florida, heißt es und ihre Musik
würde so klingen, als ob die "Hells Angels auf The Amish treffen" oder "DOLLY PARTON
auf MOTÖRHEAD": In der amerikanischen Heimat lebt das Musikerpaar mit der gemein-
samen Tochter als moderne Nomaden in einem 1961er "Airstream Bambi" (einem dieser
spacigen, silberfarbenen Wohnwagen) und scheint geradewegs einem psychedelischen
Indie-Roadmovie entsprungen zu sein; in Stuttgart waren sie in der Vergangenheit bereits
vier Mal bei "Wohnzimmer-Konzerten" zu Gast, nun folgt der erste Auftritt im Club-Rahmen.
In bester "Muddy-Roots-Manier" werden hier dann Country-Blues, Americana und Folk mit
Desert-Rock-Psychedelia und Garage-Punk gepaart, die minimale Instrumentierung inklu-
sive Banjo, Ukulele, Blues-Harp sowie stampfender Riffs der selbstgebauten "Cigar Box"-
Guitar und schepperndem Schlagzeug tut ihr Übriges dazu und läßt Verweise auf die JON
SPENCER BLUES EXPLOSION und R.L. BURNSIDE ebenso zu wie auf CAPTAIN BEEF-
HEART oder die MOLDY PEACHES. Auf dem aktuellen, fünften Album "Pop-N-Downers"
finden sich darüber hinaus auch Einflüsse von Indie-Pop und elektronische Ansätze wieder
und schlußendlich kam sogar der "Rolling Stone" nicht umhin, ihre Single "Blue Balloons"
in seine Liste der "10 best Country and Americana Songs of the Week" aufzunehmen.
Rakete (im Theater Rampe)
Filderstrasse 47 (direkt am Marienplatz) · Stuttgart-Süd

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Hamburger Schule meets Northern Soul

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Samstag, 5. Oktober 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN

Die Hamburg-Berlin-Connection um den ehemaligen Sänger und Songschreiber sowie den
Bassisten von SUPERPUNK verknüpft weiterhin die "Hamburger Schule" mit dem Northern
Soul der 1960er Jahre, als sich in Manchester "die Arbeiterklassejungs zum Motown-Sound
ihre Arbeiterklassegesichter schwitzig tanzten". Und nachdem ihr letztes Album
zum ersten
Mal in der Vereinsgeschichte eine Chartposition erreichte (zwar nur Platz 60, aber immer-
hin!), folgt jetzt im Sommer mit "Fuck Dance, Let's Art!" ein neues Meisterwerk von ihnen bei
Tapete Records. Das handelt unter anderem von Robert Mitchum sowie einem einsamen Ma-
tratzenmarkt und klingt dabei, als "hätten sich THE MODERN LOVERS zusammen mit THE
STYLE COUNCIL im Übungsraum der Kunsthauptschule eingeschlossen". Liga-Style in Per-
fektion eben! Die fünf Gewöhnlichen bleiben ihrem Ansatz treu – kunstvoll im Kristallisations-
punkt von Soul, Pop und einer entspannten Kneipenschlägerei gehalten, ist ihre Musik unter
"Pop, Bubblegum, Northern Soul und ein bisschen Punk" einzuordnen.
Kurzum: "Entweder
man liebt es oder man liebt es. Live wird es die neuen Kracher und die alten Hits geben".
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: "Come On, Baby! Let's Do The Cha Cha Twist"

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Mittwoch, 13. November 2019 · Einlass: 20.00 Uhr
DETROIT COBRAS
Kürzlich tourten sie gemeinsam mit den "MC50" durch die USA und veröffentlichten
nach längerer Pause eine neue Single auf Third Man Records, der Plattenfirma von
JACK WHITE und jetzt kommt "Detroit's most beloved Rock'n'Roll-Band" tatsäch-
lich erstmalig auch zu uns nach Stuttgart! Vorstellen muß man die nicht groß: Als vor
mittlerweile mehr als zwanzig Jahren ihr Debütalbum "Mink, Rat or Rabbit" erschien
(welches uns Lieder wie "Cha Cha Twist", "Putty In Your Hands" und "Midnight Blues"
brachte), fand sich die Formation um Frontfrau Rachel Nagy, Gitarristin Mary Ramirez
und die (zumeist) männlich besetzte Rhythmussektion schneller an der musikalischen
Spitze ihrer Heimatstadt wieder, als sie "Yeah!" sagen konnten... und steht seitdem für
"ass-shaking Anthems", die greasy Old-School-Rhythm'n'Blues und Motown-Soul, den
Girl-Group-Sound der 1950er und 60er Jahre sowie Rock'n'Roll mit Garage- und Punk-
Spirit zu vereinen wissen. Ausgeprägtes Traditionsbewusstsein sowie eine große Liebe
zu den Wurzeln dieser Musik demonstriert die Band dadurch, dass bei der Songauswahl
vornehmlich auf zumeist obskure Fremdkompositionen vergangener Tage gesetzt wird,
die charmant aufbereitet und schwungvoll dargeboten aber zum eigenen Oeuvre werden;
nicht zuletzt durch die laszive und rauchige, ziemlich einmalige Stimme ihrer Sängerin.
Club Universum
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "New York City Ska since 1981"

Samstag, 14. Dezember 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
THE TOASTERS
"Für die Ska-Musik in den USA besitzen sie denselben Stellenwert wie THE SPECIALS in
den späten 1970er Jahren für Großbritannien oder THE SKATALITES während der Sixties
für Jamaica": 1981 vom Exil-Engländer Rob 'Bucket' Hingley an der Lower East Side Man-
hattans gegründet, stellte diese Band das Bindeglied zwischen dem englischen "Two-Tone-
Movement" und der amerikanischen "Ska-Explosion" der 1990er Jahre dar (für die sie sozu-
sagen den Zündfunken legten und damit maßgeblich den Boden bereiteten für später nachfol-
gende Gruppen wie THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES)und heutzutage gehören sie zwei-
fellos zu den weltweit bekanntesten und dienstältesten Formationen des Genres. Als Schmelz-
tiegel verschiedenster kultureller Einflüsse drückt New York City ihrem Sound nach wie vor sei-
nen unverwechselbaren Stempel auf, so aufregend wie das Leben in dieser Stadt ist dann auch
der einzigartige und extrem tanzbare Mix aus Ska, Rocksteady, Reggae, Soul und World-Beat,
den sie selbst als "East-Side-Beat" bezeichnen. Zwar ist ihr Repertoire breitgefächert und be-
inhaltet auch traditionelle Dancehall-Nummern, bei ihren Konzerten unter dem Banner des Off-
beats dominieren jedoch oft schnellere Stücke, die einen unverkennbaren Punk-Rock-Einfluss
aufweisen. Denn es gilt nämlich: "In their 38th year they are still hitting the gas, not the brakes!".
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


 

Anforderung Newsletter · Impressum · Datenschutzerklärung