I'm Really A Rock'n'Roll-Addict!

AKTUELLE KONZERTTERMINE DER
PCP BOOKING & EVENT COMPANY:

Detaillierte Informationen zur jeweiligen Veranstaltung bekommt man
übrigens, wenn man auf den entsprechenden Bandnamen "klickt"!

FÜR COOLE HUNDE: NEWSLETTER PER E-MAIL!
Wenn Du ein ganz cooler Hund bist, über einen feinen Musikgeschmack verfügst
und immer auf dem neuesten Stand sein willst, was unsere brandheißen Rock'n'Roll-
Konzerte in Stuttgart betrifft, dann solltest Du unbedingt und jetzt sofort unseren
TRASH-LETTER abonnieren! Unser E-Mail-Newsletter informiert Dich dann stets
zuverlässig über die anstehenden Veranstaltungen, Änderungen sowie Specials.

Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung

 


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Samstag, 27. Juli 2019 · 22.00 Uhr
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & DJ JENS-O-MATIC
Hurra, es geht auf hochsommerliche Musik-Safari – sollte das Wetter es zulassen wird selbst-
verständlich "outdoor" im Biergarten getanzt werden! Der Tour-Guide REVEREND REICHS-
STADT
setzt sich wieder seinen (invisiblen) Tropenhelm auf und führt das doch arg vertrauens-
selige Publikum zur Expedition in den Rock'n'Roll-Dschungel und an andere unerforschte Orte,
an denen es gefährlich, aufregend, exotisch sowie höchst tanzbar zugeht – den Soundtrack zum
Ausflug in die Wildnis bilden dabei wie üblich "bone-shakin’ Rhythm’n’Blues, stompin' Rock’n’Roll
und primitive Rockabilly", ergänzt durch "swingin’ Surf- und Exotica-Tunes" sowie ein paar ausge-
wählte Country-Songs. Unterstützung bekommt der Gastgeber dabei dieses Mal erneut vom alten
Dschungel-Kollegen JENS-O-MATIC, dem "Head Honcho" des "Club Miaow"... es bleibt abzuwar-
ten ob die Mäuse sich trauen auf dem Tisch zu tanzen wenn dieser Mann die Platten auflegt. Egal
ob drinnen oder draußen gefeiert wird: Der Eintritt in den elitären Club ist wie immer kostenlos.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Skate-Punk-Ikone auf Singer/Songwriter-Pfaden

Freitag, 16. August 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
JOEY CAPE (LAGWAGON)
Die Liste der Punk-Rock-Helden, die zwischendurch die elektrische gegen die akustische
Gitarre eintauschen, ist lang – und auch dieser umtriebige Kerl, den man als Frontmann der
Melodycore-Ikonen LAGWAGON sowie an der Seite von Fat Mike (NOFX) als Mitglied der
legendären All-Star-Kapelle ME FIRST AND THE GIMME GIMMES und durch Projekte wie
BAD ASTRONAUT oder THE PLAYING FAVORITES kennt, gehört dazu. Den Grundstein
dazu legte "The Caper" (wie er in Fankreisen gerne liebevoll genannt wird) 2004 in Form ei-
nes gemeinsamen Split-Releases mit seinem Freund TONY SLY (dem leider verstorbenen
Sänger von NO USE FOR A NAME), welches Akustikversionen von Songs ihrer jeweiligen
Bands beinhaltete; vier Jahre später legte er dann mit "Bridge" sein eigentliches Debüt un-
ter eigenem Namen vor, dem mit "Doesn't Play Well With Others" und "Stitch Puppy" sowie
ganz aktuell mit "Let Me Know When You Give Up" insgesamt noch drei weitere Alben folg-
ten, die allesamt beim bekannten Label Fat Wreck Chords erschienen sind. Spätestens an-
gesichts seines Outputs als Einzelkünstler ist verständlich, weshalb der Kalifornier als einer
der besten Songwriter der Szene gilt: Stilistisch irgendwo zwischen klassischem Folk, Pop
und Americana angesiedelt und mit der notwendigen Punk-Attitüde ausgestattet, gehen die
von eingängigen Melodien geprägten Lieder sofort ins Ohr und seine charakteristische, un-
verkennbare Stimme kleidet dabei Trauer, Liebe und Hoffnung in charmante Beiläufigkeit,
wobei sich Galgenhumor und Tragik fast schon organisch die Klinke in die Hand geben.

Support: SAM CHALCRAFT
Ursprünglich aus England stammender, mittlerweile aber in Wien lebender Singer/Song-
writer mit Punk-Rock-Wurzeln seine prägnante und dynamische Stimme bleibt im Ohr
und seine Songs bieten neben den leidenschaftlichen Refrains sowie den eingängigen
Melodien dann auch Texte, die von einer aufrichtigen Grundhaltung durchdrungen sind.
Local Support: DAVE COLLIDE
Der Gitarrist und Sänger der allseits bekannten und beliebten Stuttgarter Skate-Punk-
Helden BIKE AGE präsentiert Akustikversionen einige seiner liebsten Punk-Rock-Songs
After-Show-Party: MAKING FRIENDS #9
Im Anschluss an das Konzert im Universum kann gleich nebenan im Goldmark's weiter-
gefeiert werden – dort gibt's die liebe lange Nacht lang 90's-Skate-Punk aus der Konserve
Club Universum
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: "Hinterwäldler-Version von den WHITE STRIPES"

Samstag, 7. September 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
HYMN FOR HER
Eine "Hinterwäldler-Version von den WHITE STRIPES oder BLACK KEYS" sei dieses
"Female-Male-Duo" aus Sarasota im US-Bundesstaat Florida, heißt es und ihre Musik
würde so klingen, als ob die "Hells Angels auf The Amish treffen" oder "DOLLY PARTON
auf MOTÖRHEAD": In der amerikanischen Heimat lebt das Musikerpaar mit der gemein-
samen Tochter als moderne Nomaden in einem 1961er "Airstream Bambi" (einem dieser
spacigen, silberfarbenen Wohnwagen) und scheint geradewegs einem psychedelischen
Indie-Roadmovie entsprungen zu sein; in Stuttgart waren sie in der Vergangenheit bereits
vier Mal bei "Wohnzimmer-Konzerten" zu Gast, nun folgt der erste Auftritt im Club-Rahmen.
In bester "Muddy-Roots-Manier" werden hier dann Country-Blues, Americana und Folk mit
Desert-Rock-Psychedelia und Garage-Punk gepaart, die minimale Instrumentierung inklu-
sive Banjo, Ukulele, Blues-Harp sowie stampfender Riffs der selbstgebauten "Cigar Box"-
Guitar und schepperndem Schlagzeug tut ihr Übriges dazu und läßt Verweise auf die JON
SPENCER BLUES EXPLOSION und R.L. BURNSIDE ebenso zu wie auf CAPTAIN BEEF-
HEART oder die MOLDY PEACHES. Auf dem aktuellen, fünften Album "Pop-N-Downers"
finden sich darüber hinaus auch Einflüsse von Indie-Pop und elektronische Ansätze wieder
und schlußendlich kam sogar der "Rolling Stone" nicht umhin, ihre Single "Blue Balloons"
in seine Liste der "10 best Country and Americana Songs of the Week" aufzunehmen.
Rakete (im Theater Rampe)
Filderstrasse 47 (direkt am Marienplatz) · Stuttgart-Süd

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Hamburger Schule meets Northern Soul

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Samstag, 5. Oktober 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN

Die Hamburg-Berlin-Connection um den ehemaligen Sänger und Songschreiber sowie den
Bassisten von SUPERPUNK verknüpft weiterhin die "Hamburger Schule" mit dem Northern
Soul der 1960er Jahre, als sich in Manchester "die Arbeiterklassejungs zum Motown-Sound
ihre Arbeiterklassegesichter schwitzig tanzten". Und nachdem ihr letztes Album
zum ersten
Mal in der Vereinsgeschichte eine Chartposition erreichte (zwar nur Platz 60, aber immer-
hin!), folgt jetzt im Sommer mit "Fuck Dance, Let's Art!" ein neues Meisterwerk von ihnen bei
Tapete Records. Das handelt unter anderem von Robert Mitchum sowie einem einsamen Ma-
tratzenmarkt und klingt dabei, als "hätten sich THE MODERN LOVERS zusammen mit THE
STYLE COUNCIL im Übungsraum der Kunsthauptschule eingeschlossen". Liga-Style in Per-
fektion eben! Die fünf Gewöhnlichen bleiben ihrem Ansatz treu – kunstvoll im Kristallisations-
punkt von Soul, Pop und einer entspannten Kneipenschlägerei gehalten, ist ihre Musik unter
"Pop, Bubblegum, Northern Soul und ein bisschen Punk" einzuordnen.
Kurzum: "Entweder
man liebt es oder man liebt es. Live wird es die neuen Kracher und die alten Hits geben".
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: The Kings of Psychobilly are back in Town!

Freitag, 25. Oktober 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
THE METEORS
Die britische Kult-Band um den Sänger und Gitarristen P. Paul Fenech
kommt endlich wieder einmal zu uns nach Stuttgart und liefert eine ihrer
legendären Live-Shows ab! Ohne jeglichen Zweifel sind sie "The Kings
of Psychobilly", gleichzeitig aber auch die Begründer und die eindeutig
beste und bekannteste Band dieses Genres, welches Rockabilly sowie
Rock'n'Roll mit der unbändigen Energie von Punk und der Ästhetik von
Horrorfilmen zu kombinieren weiß – dieses Trio ist zusammen mit THE
CRAMPS sozusagen die wichtigste Rock'n'Roll-Band überhaupt, die im
Verlauf der 1980er Jahren gegründet wurde, und hat die Jugend- und
Subkultur der vergangenen 40 Jahre ganz maßgeblich mitbeeinflusst.
Club Universum
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: "Come On, Baby! Let's Do The Cha Cha Twist"

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Mittwoch, 13. November 2019 · Einlass: 20.00 Uhr
DETROIT COBRAS
Kürzlich tourten sie gemeinsam mit den "MC50" durch die USA und veröffentlichten
nach längerer Pause eine neue Single auf Third Man Records, der Plattenfirma von
JACK WHITE und jetzt kommt "Detroit's most beloved Rock'n'Roll-Band" tatsäch-
lich erstmalig auch zu uns nach Stuttgart! Vorstellen muß man die nicht groß: Als vor
mittlerweile mehr als zwanzig Jahren ihr Debütalbum "Mink, Rat or Rabbit" erschien
(welches uns Lieder wie "Cha Cha Twist", "Putty In Your Hands" und "Midnight Blues"
brachte), fand sich die Formation um Frontfrau Rachel Nagy, Gitarristin Mary Ramirez
und die (zumeist) männlich besetzte Rhythmussektion schneller an der musikalischen
Spitze ihrer Heimatstadt wieder, als sie "Yeah!" sagen konnten... und steht seitdem für
"ass-shaking Anthems", die greasy Old-School-Rhythm'n'Blues und Motown-Soul, den
Girl-Group-Sound der 1950er und 60er Jahre sowie Rock'n'Roll mit Garage- und Punk-
Spirit zu vereinen wissen. Ausgeprägtes Traditionsbewusstsein sowie eine große Liebe
zu den Wurzeln dieser Musik demonstriert die Band dadurch, dass bei der Songauswahl
vornehmlich auf zumeist obskure Fremdkompositionen vergangener Tage gesetzt wird,
die charmant aufbereitet und schwungvoll dargeboten aber zum eigenen Oeuvre werden;
nicht zuletzt durch die laszive und rauchige, ziemlich einmalige Stimme ihrer Sängerin.
Club Universum
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Schweizerisch-französisches "All-Star-Trio"

Freitag, 29. November 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
LOS GATILLOS
featuring FRED
RASPAIL, PIERRE OMER & MONNEY B
Schweizerisch-französisches "All-Star-Trio", bestehend aus dem "King of primitive Folk" FRED
RASPAIL, dem DEAD-BROTHERS-Gründungsmitglied PIERRE OMER (heutzutage mit seiner
SWING REVUE unterwegs) und MONNEY B, dem Gitarristen der Band HELL'S KITCHEN. Drei
Sänger, Songs in drei Sprachen (Englisch, Französisch und Deutsch) sowie drei verschiedene
musikalische Einflüsse: Der eine Musiker bringt den Swing ein, der andere die Roots und der
dritte schlußendlich das Ungeschliffene, und die drei "alten Hasen" allesamt erfahrene Front-
männer und Songwriter begleiten sich dabei gegenseitig mit Gitarre, Schlagzeug, Bass und
Akkordeon. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum, welches vergangenes Jahr bei Gutfeelfing Records
(dem Münchner Label, das uns auch MAMA ROSIN oder G. RAG brachte) veröffentlicht wurde,
"klingt unverschämt gut nach Spontanität und Dringlichkeit", bietet "Lieder von Liebe, Schmerz,
Geistern, tanzenden Königinnen und anderen guten, alten Sachen" und "Melodien der alten Welt,
Eklektizismus der neuen Welt, traditionelle Wurzeln sowie moderne Sensibilitäten". Einzuordnen
irgendwo zwischen “louisianischem Swamp-Blues, alternativem Country, räudigem Strassenrock
und windschiefem Folk Noir” atmet das alles zwar den "Geist der Garage", besitzt andererseits
aber auch den altertümlichen Flair eines Jazz-Cabarets. Oder ist das hier womöglich einfach nur
die weltbeste Band zur Beschallung eines Films von AKI KAURISMÄKI oder den COEN-Brüdern,
die bisher (leider) noch nie im Soundtrack zu einem Streifen dieser Herrschaften zu hören war?!
Rakete (im Theater Rampe)
Filderstrasse 47 (direkt am Marienplatz) · Stuttgart-Süd

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "New York City Ska since 1981"

Samstag, 14. Dezember 2019 · Einlass: 20.30 Uhr
THE TOASTERS
"Für die Ska-Musik in den USA besitzen sie denselben Stellenwert wie THE SPECIALS in
den späten 1970er Jahren für Großbritannien oder THE SKATALITES während der Sixties
für Jamaica": 1981 vom Exil-Engländer Rob 'Bucket' Hingley an der Lower East Side Man-
hattans gegründet, stellte diese Band das Bindeglied zwischen dem englischen "Two-Tone-
Movement" und der amerikanischen "Ska-Explosion" der 1990er Jahre dar (für die sie sozu-
sagen den Zündfunken legten und damit maßgeblich den Boden bereiteten für später nachfol-
gende Gruppen wie THE MIGHTY MIGHTY BOSSTONES)und heutzutage gehören sie zwei-
fellos zu den weltweit bekanntesten und dienstältesten Formationen des Genres. Als Schmelz-
tiegel verschiedenster kultureller Einflüsse drückt New York City ihrem Sound nach wie vor sei-
nen unverwechselbaren Stempel auf, so aufregend wie das Leben in dieser Stadt ist dann auch
der einzigartige und extrem tanzbare Mix aus Ska, Rocksteady, Reggae, Soul und World-Beat,
den sie selbst als "East-Side-Beat" bezeichnen. Zwar ist ihr Repertoire breitgefächert und be-
inhaltet auch traditionelle Dancehall-Nummern, bei ihren Konzerten unter dem Banner des Off-
beats dominieren jedoch oft schnellere Stücke, die einen unverkennbaren Punk-Rock-Einfluss
aufweisen. Denn es gilt nämlich: "In their 38th year they are still hitting the gas, not the brakes!".
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


 

Anforderung Newsletter · Impressum · Datenschutzerklärung