File under
: Horror-Surf & Trash-Rock'n'Roll mit B-Movie-Samples

Donnerstag, 30. April 2020 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
MESSER CHUPS
Zwar liegt St. Petersburg am finnischen Meerbusen und damit an der Ostsee als
"Surferparadies" ist die russische Großstadt aber nicht wirklich bekannt... dass dort
trotzdem sehr coole Surf-Musik gemacht wird beweist seit vielen Jahren dieses Trio
um den Gitarristen Oleg Gitaracula, der gemeinsam mit der ausgesprochen aparten
Bassistin Zombierella (die teilweise auch singt und sicher nicht nur zufällig frappierend
an das legendäre Pin-Up-Model BETTIE PAGE erinnert) sowie einem Schlagzeuger
einen überaus wilden und unterhaltsamen Ritt durch die Trash-Kultur der 1950er und
60er Jahre unternimmt. Dabei treffen Surf, Rock'n'Roll, Rockabilly sowie Horror-Punk
auf die Soundtracks von billigen Horrorfilmen und anderen B-Movies, und bei den Live-
Konzerten laufen die dazu passenden Trash-Filme im Hintergrund auf einer Leinwand.
Stellt euch also vor: ED WOOD trifft auf DAVIE ALLEN & THE ARROWS, DICK DALE
meets RUSS MEYER, THE CRAMPS treten gemeinsam mit BORIS KARLOFF auf und
THE TRASHMEN mit VINCENT PRICE – diese abenteuerliche Mischung darf als skurril,
okkult, kriminell, sexy, vampiresk oder einfach schlichtweg "verboten" bezeichnet werden!
Nachdem sie vergangenes Jahr mit den STRAY CATS auf Tour waren, ist die Band nun
nach längerer Pause auch wieder bei uns in "intimer Club-Atmosphäre" live zu erleben.
Support: COAST OF GHOSTS
Gegründet an den "südlichen Küsten" Deutschlands pflegt dieses Surf-Rock-Trio ei-
nen durchaus als "eklektisch" zu bezeichnenden Stil und lässt in seinem instrumenta-
len Output auch deutlich Einflüsse von New Wave, Garage, Metal und Punk erkennen.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Zwar liegt St. Petersburg am finnischen Meerbusen und damit an der Ostsee als "Surferparadies" ist die russische Großstadt aber nicht wirklich bekannt... dass dort trotzdem sehr coole Surf-Musik gemacht wird beweisen bereits seit vielen Jahren MESSER CHUPS.

MESSER CHUPSMESSER CHUPS wurden 1998 von dem aus dem russischen St. Petersburg stammenden Gitarristen Oleg Gitarkin gegründet, zunächst als Nebenprojekt seiner "Industrial-Psycho-Hardcore"-Band MESSER FÜR FRAU MÜLLER und als Duo: Zur Seite standen ihm wechselnde, immer aber beeindruckende weibliche Musikerinnen – darunter eine direkte Nachfahrin des russischen Physikprofessors Leon Theremin, der das gleichnamige elektronische Musikinstrument in den 1920er Jahren erfunden hat und damit eine musikalische Revolution auslöste.

MESSER CHUPSMittlerweile sind MESSER CHUPS ein Trio und gemeinsam mit der ausgesprochen aparten Bassistin namens Zombierella (die dann teilweise auch noch singt und sicherlich nicht nur rein zufällig ganz frappierend an das legendäre Pin-Up-Model BETTIE PAGE erinnert) sowie einem Schlagzeuger unternimmt der nunmehr unter dem Namen Oleg Gitaracula auftretende Gitarrist einen überaus wilden und zugleich höchst unterhaltsamen Ritt durch die Trash-Kultur der 1950er und 60er Jahre, wobei dann Surf-Musik, Rock'n'Roll, Rockabilly sowie Horror-Punk auf die Soundtracks von billigen Horrorfilmen und anderen B-Movies treffen. Man stelle sich also vor: ED WOOD trifft auf DAVIE ALLEN & THE ARROWS, DICK DALE meets RUSS MEYER, THE CRAMPS treten gemeinsam mit BORIS KARLOFF auf und THE TRASHMEN mit VINCENT PRICE – diese abenteuerliche Mischung der MESSER CHUPS darf als skurril, okkult, kriminell, sexy, vampiresk oder einfach schlichtweg "verboten" bezeichnet werden!

Bei ihren Live-Konzerten verpacken MESSER CHUPS ihre Musik dann zusätzlich auf äußerst unterhaltsame Art in ein "Gesamtkunstwerk", bei dem auch der visuelle Aspekt nicht zu kurz kommt: Im Hintergrund der Bühne laufen Clips aus entsprechenden Trash-Filmen, es kommt "Titty-Twister"-Atmosphäre auf und man könnte glatt meinen, MESSER CHUPS seien direkt aus einem Film von QUENTIN TARANTINO herabgestiegen.

Damit konnten MESSER CHUPS sogar MIKE PATTON von FAITH NO MORE und MR. BUNGLE überzeugen, der eines der bereits fast unzähligen Alben der Formation (es sind mittlerweile gut und gerne an die zwanzig Stück) auf seinem eigenen Label Ipecac Recordings veröffentlichte. Denn auch auf Platte wissen MESSER CHUPS zu überraschen und scheuen nicht davor zurück, Songs von MINISTRY oder das "Twin Peaks Theme" nachzuspielen. Und spätestens seit der Veröffentlichung des Albums "Crazy Price", das im Jahre 2005 auf Ipecac Recordings (dem besagten Label von MIKE PATTON) erschien, haben MESSER CHUPS Kultstatus erlangt und sich weltweit eine eingeschworene Fangemeinde erspielt. Dazu beigetragen haben dürfte auch eine Story über die Band im russischen "Playboy" sowie die Tatsache, dass MESSER CHUPS den Werbespot einer bekannten deutschen Automarke mit ihrer Musik beschallen durften. Und wie stellte ein amerikanischer Kritiker so schön fest: "MESSER CHUPS spielen Science-Fiction-Musik für Leute die wissen, dass die Zukunft tatsächlich bereits vor mehr als 40 Jahren stattgefunden hat".

Nachdem MESSER CHUPS im vergangenen Jahr als Support von den STRAY CATS auf Tour waren und in dieser Konstellation auch in Stuttgart aufgetreten sind, ist die Band nun nach längerer Pause wieder bei uns in "intimer Club-Atmosphäre" live zu erleben.


Hörproben von MESSER CHUPS: Taste The Blood of Guitaracula (Full Album) | Spooky Hook (Full Album) | The Incredible Crocotiger (Full Album) | Church of Reverb (Full Album) | Vieles weitere unter messer-chups.bandcamp.com/music

Videos von MESSER CHUPS: Rockin' Zombie | Surf'n'Rolla | Curse Of Stephen Kong | Rock It | Gotham City | Crypt-A-Billy Tales | Chupacabra vs Batman | Saloon Bloodweiser | Chupacabra Twist | Insomnia Of The Mummies | Shandor Diabolikov | Dracula Hates Photoshoots | Surf De L'Amour | Dead Down Comedy | Lipstick Twang | Zombierella vs. Octopus Man | Vincent Price Bible | Cemetery Beach | Dolphin Hill | Freddy Kruger's Holiday | Twin Peaks Twist | Flash In The Night | Midnight Call

Mehr Informationen zu MESSER CHUPS: Facebook | Trash Wax | Ipecac Recordings



COAST OF GHOSTS wurden an den "südlichen Küsten" Deutschlands gegründet – in Konstanz am Bodensee. Mit Kalifornien verbindet die Stadt außer einigen Buchstaben immerhin die durchaus urlaubstaugliche Lage direkt am Wasser. Und sogar surfen kann man dort!

Das Surf-Rock-Trio pflegt dabei einen durchaus als "eklektisch" zu bezeichnenden Stil und lässt in seinem instrumentalen Output auch deutlich Einflüsse der Art von Musik, mit der die Mitglieder in den späten 1980er und frühen 90er Jahren aufgewachsen sind, erkennen: New Wave, Garage, Metal und Punk. Im Jahre 2017 veröffentlichten COAST OF GHOSTS mit "Typhoon Twist" eine erste 5-Song-EP, die auch stilecht auf Vinyl erschienen ist.


Hörproben von COAST OF GHOSTS: Fünf Songs unter coastofghosts.bandcamp.com

Mehr Informationen zu COAST OF GHOSTS: Facebook



VORVERKAUF

Vorverkaufskarten für das Konzert mit MESSER CHUPS können an allen Easy Ticket Vorverkaufsstellen und auch online gekauft werden:

Hier können Tickets online gekauft werden

Zusätzlich gibt es Vorverkaufskarten für das Konzert mit MESSER CHUPS auch bei folgenden Stellen in Stuttgart zu kaufen:

Bonnie & Clyde · Heinrich-Baumann-Strasse 24 / Ecke Neckarstrasse · Stuttgart-Ost

Cheap Trash Records · Forststrasse 166 · Stuttgart-West

Flaming Star Store · Nesenbachstrasse 48 · Stuttgart-Mitte

Ratzer Records Plattencafe · Hauptstätter Strasse 154 · Stuttgart-Süd

Second Hand Records · Leuschnerstrasse 3 · Stuttgart-Mitte

Sowie bei allen Veranstaltungen der PCP Booking & Event Company, die bis dahin stattfinden

 


 

Übersicht Konzerttermine

Anforderung Newsletter · Impressum · Datenschutzerklärung