I'm Really A Rock'n'Roll-Addict!

AKTUELLE KONZERTTERMINE DER
PCP BOOKING & EVENT COMPANY:

Detaillierte Informationen zur jeweiligen Veranstaltung bekommt man
übrigens, wenn man auf den entsprechenden Bandnamen "klickt"!

FÜR COOLE HUNDE: NEWSLETTER PER E-MAIL!
Wenn Du ein ganz cooler Hund bist, über einen feinen Musikgeschmack verfügst
und immer auf dem neuesten Stand sein willst, was unsere brandheißen Rock'n'Roll-
Konzerte in Stuttgart betrifft, dann solltest Du unbedingt und jetzt sofort unseren
TRASH-LETTER abonnieren! Unser E-Mail-Newsletter informiert Dich dann stets
zuverlässig über die anstehenden Veranstaltungen, Änderungen sowie Specials.

Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung

GEGEN "STUTTGART 21"
www.parkschuetzer.de | www.bei-abriss-aufstand.de
www.kopfbahnhof-21.de | www.fluegel.tv


KONZERTABSAGE DEMENTED ARE GO

Wie mittlerweile bekannt sein dürfte, musste das für Freitag, 17. März 2017 an-
gekündigte Konzert mit DEMENTED ARE GO in Stuttgart im Goldmark's leider
aus gesundheitlichen Gründen vonseiten der Band ABGESAGT WERDEN!

Karten, die im Vorverkauf gekauft wurden, "verfallen" selbstverständlich NICHT!

Entweder wird es einen Nachholtermin geben (bei dem die Karten gültig sind) oder
die Karten können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Sobald wir genaueres wissen werden wir es sofort hier bekanntgegeben. Bitte habt
noch ein klein wenig Geduld und auch Verständnis dafür, dass eine solche Situation
von allen Beteiligten erst einmal geklärt werden muss. Vielen Dank!


File under: Hell-Billy From The Heidi-Land

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Samstag, 1. April 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
THE MONSTERS
Kein April-Scherz – nach fast vier Jahren endlich wieder in Stuttgart!
Die wahrhaft monstermäßige Trash-Rock’n’Roll- bzw. Horrorbilly-Truppe um
den allseits bekannten und ebenso beliebten REVEREND BEAT-MAN aus
dem idyllischen "Heidi-Land" (damit ist die Schweiz gemeint) ist verdammt
noch mal die beste Garage-Band des europäischen Festlands – mit ihrem
neuen und ziemlich schlicht "M" betitelten Album im Gepäck beehren sie uns
jetzt wieder. Dabei garantiert ihr musikalisches "Sperrfeuer" aus Rockabilly,
Psychobilly, 60’s-Garage-Rock’n’Roll und rotzigem Punk Rock der 1970er
Jahre auch nach 30 Jahren Bandbestehen jedes Mal aufs Neue einen total
granatenmäßig wilden Rock'n'Roll-Abend. Einzigartig ist dabei auch das
sogenannte "Amazing Clone Drum Set": Das Quartett tritt nämlich gleich
mit zwei Schlagzeugern auf, die sich aber nur eine Bass-Drum teilen.
Support: THE VOODOOPHONES
"Voodoo-Billy-Blues-Beat" aus der Region, der sich nicht gewaschen hat

After-Show-Party: DJ JENS-O-MATIC
Garage, Trash, Rock'n'Roll, Punk Rock & some Psychobilly
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Authentischer Rockabilly aus Kalifornien

Donnerstag, 13. April 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
ARSEN ROULETTE

Bei dem Frontmann, Sänger, Gitarristen und Songwriter aus Kalifornien und seiner
international besetzten Backing-Band ist Action garantiert! Beeinflusst von musikalischen
Großmeistern wie JOHNNY BURNETTE, CARL PERKINS, JOHNNY HORTON und dem
frühen ELVIS wird einem erstklassiger Rockabilly und Rock'n'Roll im Stil der 1950er Jahre
geboten, verfeinert mit etwas Country, Blues und Hillbilly – und obwohl ihr Stil durchaus als
"authentisch" zu bezeichnen ist, geht die Musik gut nach vorne los. Die Fachpresse meint
gar: "Wild Vocals, a rock-solid Rhythm Section and blinding sharp Guitars make this Band
one of the best Rockabilly-Acts since the 1950's", und nachdem die Combo unzählige be-
geisternde Auftritte auf vielen Bühnen Europas und den USA hinlegt hat und gern gesehene
Gäste auf angesehenen Festivals wie dem "Viva Las Vegas"- Weekender, dem "Summer
Jamboree", "Screamin' Festival" und "Brighton Rumble" waren (um nur einige zu nennen),
beehrt die Band uns nun nach drei Jahren endlich zum zweiten Mal auch wieder in Stuttgart.

Special Guests: ROBBIE'S DIRTY CREW

Diese drei aus Sizilien stammenden "musikalischen Freibeuter" bezeichnen ihren
vom klassischen Sound der 1950er Jahre beeinflußten Stil als "Pirate-Rock'n'Roll"

Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Horror-Surf & Trash-Rock'n'Roll mit B-Movie-Samples

Samstag, 15. April 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
MESSER CHUPS
Der aus Russland stammende Gitarrist Oleg Gitaracula und die überaus aparte
Bassistin namens Zombierella (die dann teilweise auch noch singt und sicherlich
nicht nur rein zufällig ganz frappierend an das legendäre Pin-Up-Model BETTIE
PAGE erinnert) unternehmen gemeinsam und ergänzt durch den Schlagzeuger
der LOS TWANG! MARVELS einen überaus wilden und zugleich höchst unter-
haltsamen Ritt durch die Trash-Kultur der 1950er und 60er Jahre. Dabei treffen
Surf, Rock'n'Roll, Rockabilly und Horror-Punk auf die Soundtracks von billigen
Horrorfilmen und anderen B-Movies und gleich auch noch auf Lounge-Music
und trashige Science-Fiction-Electronica, und bei ihren Live-Konzerten laufen
die dazu passenden Trash-Filme im Hintergrund mit. Stellt euch nun also vor,
ED WOOD trifft auf DAVIE ALLEN & THE ARROWS, DICK DALE meets RUSS
MEYER, THE CRAMPS benutzen einen Synthesizer und THE TRASHMEN ein
Theremin – diese abenteuerliche Mischung überzeugte letztendlich sogar MIKE
PATTON von FAITH NO MORE und MR. BUNGLE, der eines der fast schon un-
zähligen Alben der Band auf seinem Label Ipecac Recordings veröffentlichte.
Support: THE MOONSHINE GATORS
Das Trio aus Ludwigsburg spielt Rockabilly und Rock'n'Roll
im Stil von GENE VINCENT und JOHNNY BURNETTE

After-Show-Party: DJ ALFREDO AMORE
Rock'n'Roll, Rhythm'n'Blues und ein wenig Surf-Musik vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: JENS RACHUT präsentiert die Hits früherer Bands

MOTOR CITY ROCK

Samstag, 22. April 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
RATTTENGOLD   (ANGESCHISSEN DACKELBLUT OMA
HANS
KOMMANDO SONNE-NMILCH BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE)

Nachdem "Hamburgs umtriebiges Punk-Urgestein" JENS RACHUT neulich erst mit seiner
aktuellen Formation ALTE SAU in Stuttgart war, kommt er nun mit dieser seiner "Ausgrabungs-
firma" wieder: Ziemlich genau genommen ist dieses Projekt hier die Schnittmenge aus OMA
HANS, ANGESCHISSEN, DACKELBLUT, KOMMANDO SONNE-NMILCH und BLUMEN AM
ARSCH DER HÖLLE – also seinen früheren, legendär zu nennenden Bands. Allen voran der
"Punk-Lyriker" selbst sowie der Gitarrist Andreas Ness, die diese Bands gegründet und jeweils
kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben; eingepackt hat man dann noch
Armin Nagel (der unter anderem bei OMA HANS trommelte) und Wieland Krämer, den Bassisten
von DACKELBLUT. Dementsprechend gibt es deutschen Punk ohne Deutschtümelei, mit "leich-
tem" WIPERS-Einfluß an der Gitarre und wer will, der hört LEATHERFACE oder auch die HOT
SNAKES heraus, dazu der teils von einem Frauenchor unterstützte Gesang von JENS RACHUT
und seine Texte. Um das abschliessend auf den Punkt zu bringen: Die spielen von allen oben-
genannten Bands die Hits und erfüllen sich damit den Wunsch, es noch einmal getan zu haben!

Support: TERRORFETT
Diese noch recht neue Band aus Karlsruhe (mit dem Chef der "Alten
Hackerei" am Schlagzeug) spielt "Thrash-Punk" mit deutschen Texten

After-Show-Party: DJ COMMODORE SCHMOCK
Nach dem Konzert: Punk Rock, Post-Punk und Pop-Punk vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Samstag, 29. April 2017 · 22.00 Uhr
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & HANK THE DJ
Und wieder einmal geht es auf Musik-Safari! Der erfahrene Tour-Guide
REVEREND
REICHSSTADT
setzt erneut den Tropenhelm auf und führt das doch arg vertrauens-
selige Publikum zu einer Expedition in den Rock'n'Roll-Dschungel und an andere un-
erforschte Orte, an denen es hochgradig tanzbar zugeht – den Soundtrack zu diesen
Ausflügen in die Wildnis bilden schließlich nicht umsonst "bone-shakin’ Rhythm’n’Blues,
stompin' Rock’n’Roll und primitive Rockabilly", ergänzt zusätzlich noch durch "swingin’
Surf- und Exotica-Tunes" sowie coole Country-Songs. Unterstützung bekommt der Gast-
geber dabei dieses Mal von seinem "weltenbummelnden" Kollegen
HANK THE DJ aus
Freiburg, der als Betreiber des Plattenlabels Rhythm Island Records nicht nur ein reno-
mmierter Kenner der tropischen Inselwelt ist, sondern neulich sogar in Dubai (!) Platten
auflegen durfte. Der Eintritt ist frei – man sollte sich jedoch bewußt sein, daß es hier so
abenteuerlich zugehen kann wie in den Geschichten aus "Tausendundeiner Nacht".
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Heavy Psychedelic-Fuzz-Rock from New York City

Freitag, 19. Mai 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
WHITE HILLS
Das New Yorker "Band-Kollektiv" um das nimmermüde, aus dem Gitarristen Dave W. so-
wie der Bassistin
Ego Sensation bestehende Power-Duo (welches die einzige Konstante
im Line-Up darstellt) darf als eine der fleißigsten Psychedelic-Rock-Formationen unserer
Zeit geltenmehr als 40 Releases seit der Gründung im Jahr 2005 und nahezu unendliche
Touren durch die USA und Europa zeugen davon! Mit ihrem bleischweren und brachialen
Sound bilden sie einen Gegenpol zum kantenlosen Psych-Pop, der momentan recht hip ist:
Auf dem letzten Album "Walks For Motorists" (welches wieder auf dem Label Thrill Jockey
erschienen ist) wird stark auf Groove und Rhythmus sowie Präzision beim Songwriting ge-
setzt und Abstand genommen von den Ausflügen in Trance- und Ambient-Gefilde früherer
Zeiten. In der Tradition solcher Helden wie HAWKWIND, ACID MOTHERS TEMPLE oder
den frühen MONSTER MAGNET (zu Zeiten der wegweisenden Platte "Tab"), mit geradezu
überschäumender Intensität und Spielfreude ausgestattet und auch beeinflusst von experi-
mentellen Noise-Klängen nach Art von Bands wie etwa BORIS, haben sie mit ihrem mehr
als teuflischen Hexengebräu aus Heavy Psychedelia, Stoner-Riffs, Space- und Kraut-Rock,
Wah-Wah-Orgien, Drone-Eskapaden sowie gelegentlichen Post-Punk-Anleihen die Herzen
zahlreicher Liebhaber von fuzz-getränkten Gitarren und glühenden Röhrenamps erobert. Un-
ter denen dürfte der Regisseur JIM JARMUSCH mithin wohl der berühmteste sein, der sie
für seinen allerorten abgefeierten Spielfilm "Only Lovers Left Alive" verpflichtete, wo sich
die Band in einer Szene selbst spielt und dabei in einem Club in Detroit ein Konzert gibt.
Support: DOGGOD
Tiefgestimmte Saiten, Getrümmer und Groove: Die vier Jungs aus
Tübingen machen eine Mischung aus Stoner, Doom und Sludge
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Girl-Boy-Garage-Trash-Duo auf Voodoo Rhythm Records

MOTOR CITY ROCK

Mittwoch, 24. Mai 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
THE DEVILS

Benannt nach dem gleichnamigen B-Movie aus dem Jahr 1971, der dem Sub-
genre der "Nunsploitationfilme" zuzurechnen ist, ist dieses seit 2015 aktive, ge-
mischt-geschlechtliche Duo aus Neapel bei Live-Auftritten stilecht als Nonne mit
Strapsen (die Schlagzeugerin) und Pfarrer im Kollarhemd (der Gitarrist) gekleidet
– was hierzulande als Rock'n'Roll-Klischee abgetan werden könnte, ist in ihrer süd-
italienischen Heimat durchaus immer noch als ziemlich provokant anzusehen. Der
brachiale Spirit und die rotzfreche Attitüde der beiden wird auch bei Songtiteln wie
"Coitus Interruptus (From A Priest)" oder "Shaking Satans Balls" deutlich zum Aus-
druck gebracht und paßt bestens in ihr blasphemisch-höhnisches Konzept! "Sin, You
Sinners!" lautet dann auch der Titel ihres Debütalbums, welches JIM DIAMOND von
den DIRTBOMBS aufgenommen hat und das vom REVEREND BEAT-MAN auf sei-
nem Label Voodoo Rhythm Records veröffentlicht wurde. Inspiriert vom urwüchsigen
Blues eines HOUND DOG TAYLOR sowie Underground-Bands wie THE GORIES,
den OBLIVIANS, der JON SPENCER BLUES EXPLOSION oder THE CRAMPS
wird einem auf diesem Garage-Trash-Rock'n'Roll der ziemlich minimalen und primi-
tiven Sorte geboten, inklusive heftiger Fuzz-Gitarre, kehligem Gesang und einem
"ADHS-Schlagzeug". QUENTIN TARANTINO würde diese Band lieben. Amen!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Country & Western, Tex-Mex & Surf im Weltall

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Freitag, 26. Mai 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
LOS SANTOS
Eine Stuttgarter "Supergroup" und gleichzeitig ein wunderbarer Familienbetrieb:
Die Band um den Akkordeonisten und Sänger Stefan HISS, seiner Lebensgefährtin
am Gesang und seinem Sohn Joscha Brettschneider (bekannt von BRTHR und THE
TREMOLETTES) sowie einem Freund der Familie am Schlagzeug kredenzt uns eine
herrliche Melange aus Country & Western, Tex-Mex, Surf und mancherlei mehr. Nach
den Vorgängeralben "Blue in Hawaii" und "Surfing on the Río Grande" hat es die vier
"schwäbischen Cowboys" auf ihrem neuesten Werk "Space Rangers" nun in die Tiefen
des Weltraums verschlagen und viele Lichtjahre von Texas entfernt stiessen sie dabei
auf Musik, die nie ein Mensch zuvor gehört hat: Auf Surf-Sounds vom Saturn, Twang-
Gitarren vom Titan, Akkordeonklänge vom Aldebaran, auf Rhythmen vom Regulus, zu
denen kein humanoides Tanzbein je geschwungen wurde und beweisen damit ziem-
lich eindrücklich, dass "Raumschiff Enterprise" und "Bonanza" rein aus musikalischer
Sicht schon immer tipptopp zusammengepasst haben! Beeinflusst gleichermaßen von
der Western-Swing-Ikone HANK THOMPSON wie auch von CALEXICO und den LOS
STRAITJACKETS, treffen hier dann obskure Country-Songs auf mexikanische Lieder
und durchaus skurrile Eigenkompositionen auf Coverversionen bekannter Stücke.
After-Show-Party: DJ JENS-O-MATIC
& DJ ELVIS BRETTSCHNEIDER
Rhythm'n'Blues, Rock'n'Roll und mehr vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "Country-Gothabilly" mit Platten auf Alternative Tentacles

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Sonntag, 4. Juni 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
SLIM CESSNA'S AUTO CLUB

"This is the Country-Band that plays the Bar at the End of the World", meint JELLO BIAFRA, der
frühere Frontmann der DEAD KENNEDYS, der einige Alben der sechsköpfigen und spektakulär
guten Truppe aus Denver auf seinem Label Alternative Tentacles veröffentlicht hat (in "old Europe"
ist die Band mittlerweile beim deutschen Label Glitterhouse Records zu Hause): Und tatsächlich
ist das "Country in seiner wildesten, rohesten, unzähmbarsten, radikalsten Form" – der ziemlich
einzigartige Sound ist am ehesten als "dunkle, dreckige Variante des Americana" zu verstehen.
Eine Mischung aus "Alternative-Country, Cow-Punk, Gothabilly, apokalyptischem Gospel, Blue-
grass, Murder Songs, Appalachian Folk-Punk und Hardcore Honky Tonk", angesiedelt irgendwo
zwischen 16 HORSEPOWER, THE LEGENDARY SHACK SHAKERS, den VIOLENT FEMMES
und WACO BROTHERS. Neben der Instrumentierung mit unter anderem Pedal-Steel und Banjo
stechen besonders die zwei manischen Persönlichkeiten, die beide als Sänger zu erleben sind,
hervor: Slim Cessna selbst sowie Jay Munly (auch bei 16 HORSEPOWER aktiv) "predigen" ihre
Songs wie bei einer verschworenen Zeremonie und erzählen in den Texten düstere Geschichten
über die Kehrseite Amerikas, thematisch geprägt von alkoholisierten Schlägereien, gescheiterter
Liebe, Abgründen und Religiosität – wen wundert's da noch, daß die beiden Magazine "Spin" so-
wie "No Depression" sie unabhängig voneinander zur besten Live-Band der USA kürten?! Keines-
falls irgendjemand, der die beiden aufsehenerregenden Konzerte, die die Band bereits in Stuttgart
gegeben hat, miterleben durfte (von denen das letzte mittlerweile auch schon drei Jahre zurückliegt)!

Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Mittwoch, 14. Juni 2017 · 22.00 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & DJ JENS-O-MATIC
Diesmal geht es also am "Vorfeiertag" auf Musik-Safari – und sollte das Wetter es bereits
zulassen, wird selbstverständlich "outdoor" im Biergarten gefeiert und getanzt werden! Der
erfahrene Tour-Guide REVEREND REICHSSTADT setzt sich also erneut den Tropenhelm
auf und führt das doch arg vertrauensselige Publikum zu einer Expedition in den Rock'n'Roll-
Dschungel und an andere unerforschte Orte, an denen es hochgradig tanzbar zugeht – den
Soundtrack zu diesen Ausflügen in die Wildnis bilden schließlich keinesfalls umsonst "bone-
shakin’ Rhythm’n’Blues, stompin' Rock’n’Roll und primitive Rockabilly", ergänzt noch durch
"swingin’ Surf- und Exotica-Tunes" sowie einige ausgewählte Country-Songs. Unterstützung
bekommt der Gastgeber wieder einmal von seinem langjährigen Kollegen JENS-O-MATIC,
der als "the Man" hinter dem "Club Miaow" ein ausgewiesener Experte für ausgewachsene
Großkatzen aller Art ist. Der Eintritt ist wie immer frei – alle Personen mit einer Katzenhaar-
allergie müssen sich jedoch bedauerlicherweise auf die Gefahr tränender Augen einstellen!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "70's-Retro-Rock-Pioniere" aus Schweden

Freitag, 30. Juni 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
SIENA ROOT
Dieses bereits seit mehr als zehn Jahren aktive Quintett aus Stockholm ist ein weiteres
Highlight der europäischen Vintage-Rock-Szeneihr warmer, orgienhafter und am Sound
der 1970er Jahre orientierter Classic Rock wird von einer prägnanten Hammond-Orgel so-
wie tonnenschweren und vom bluesigen Southern-Rock beeinflussten Gitarrenriffs geprägt.
Nachdem sich das Line-Up der als "Hippie-Kollektiv" bekannten Band stabilisiert hat, ist mit
ihrem sechsten Album "Pioneers" ein Werk entstanden, welches die perfekte Balance aus
Songwriting und fesselnden Improvisationen meistert; es begeistert sowohl die Liebhaber von
psychedelischem, progressivem Hard-Rock wie auch Freunde von Heavy-Blues-Rock und Fans
von Bands wie den BLUES PILLS, KADAVAR oder auch GRAVEYARD. Eine "Retro-Rock-
Pioniertat" stellt es insofern dar, als das es den Schweden gelingt eine überaus innovative Ära
authentisch wiederauferstehen zu lassen! Dementsprechend sind ihre Live-Shows ein geschickt
austarierter Mix aus apokalyptisch anmutendem Heavy- und Hard-Rock sowie "Space-Orgien"
mit Psychedelic- und Progressive-Einschübenausufernde Jams und Improvisationen haben
sich dabei über die Jahre zu einem essentiellen Element ihrer "Heavy-Eleganz" entwickelt.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Legendäre britische Proto-Punk-Kapelle

MOTOR CITY ROCK

Samstag, 8. Juli 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
JOHNNY MOPED
Sie waren Punk, bevor der so hieß: Die 1974 in London gegründete legendäre
Proto-Punk-Kapelle (zu deren Mitgliedern anfangs neben dem namensgebenden
Frontmann auch CAPTAIN SENSIBLE von THE DAMNED und CHRISSIE HYNDE,
die später THE PRETENDERS gründen sollte, gehörten) stellt ein
wichtiges Binde-
glied zwischen dem Pub Rock der frühen 1970er Jahre und der ersten Punk-Rock-
Welle später in diesem Jahrzehnt dar. Ihre Songs waren schneller und gitarrenlastiger
als die anderer Bands dieser Zeit, der Gesang unmelodisch und aggressiv, die Texte
anzüglich und beinhalteten Publikumsbeschimpfungenjugendliche Querulanten, "die
eigenartig aussahen, wahnsinnig klangen und in ihrer totalen Ungreifbarkeit und Anti-
kommerzialität wie geschaffen waren für die aufkommende Punk-Bewegung". Es folg-
ten Auftritte im damals neu eröffneten Club "Roxy" (dokumentiert auf dem Sampler "The
Roxy London WC2", auf dem sie neben den BUZZCOCKS, ADVERTS, X-RAY SPEX
und WIRE vertreten sind), bevor sie von Chiswick Records gesignt wurden, was sie zu
Labelmates von MOTÖRHEAD machte und wo 1978 ihr Debüt "Cycledelic" erschien,
das als eines der 50 besten Punk-Alben aller Zeiten gilt. Nach jahrzehntelanger Pause
ist die Truppe nun wieder mit drei Originalmitgliedern aktiv, veröffentlichte letztes Jahr
die neue Platte "It's A Real Cool Baby" auf Damaged Goods, die grundehrlichen Punk
Rock der alten Schule mit Charme und Witz bietet und auf erstaunliche Weise ziemlich
exakt da anschließt, wo vor über 40 Jahren begonnen wurdeund nun ist die Band zum
allerersten Mal seit 1978 (!) auch wieder live in Deutschland zu erleben und wird dabei
eines von nur zwei exklusiven Konzerten tatsächlich hier bei uns in Stuttgart geben!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Old-School-Honky-Tonk-Country-Music

Freitag, 18. August 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
JP HARRIS AND THE TOUGH CHOICES

Man lasse sich von seinen zahlreichen Tätowierungen und dem Vollbart (der ihn fast ein
wenig wie einen "Hipster" wirken läßt) nicht täuschen: Dieser noch recht junge, ursprüng-
lich aus Alabama stammende, aber mittlerweile in Nashville beheimatete Kerl spielt kurz
und knapp gesagt: Country-Musik! Und zwar weder "Americana" noch "Roots" und auch
keinen "Folk" – in einer Zeit, in der diesem Genre oftmals Präfixe vorangestellt werden,
stehen er sowie seine Backing-Band treu zum puren Old-School-Sound inklusive Pedal-
Steel-Guitar und Fiddle. Up-Tempo-Honky-Tonk-Kracher und Trucker-Hymnen im Stil von
DICK CURLESS und DAVE DUDLEY, Outlaw-Songs und traurige Liebeslieder, um "ins
Bier zu weinen", der Mann kann wirklich alles und dementsprechend tragen seine Stücke
Titel wie
"Young Women And Old Guitars" oder "Truckstop Amphetamines". Schenkt man
der Legende Glauben, verließ er sein Zuhause bereits mit 14 Jahren, führte ein Leben als
Hobo, fuhr ganz klassisch mit Güterzügen durch die USA und schlug sich mit allerlei Gele-
genheitsjobs durch, bevor er sich der Musik zuwandte. Im Jahr 2012 erschien dann sein
Debüt, das viel Anklang fand (zwei der Songs wurden in den Soundtrack des Films "Um
jeden Preis" mit DENNIS QUAID in der Hauptrolle übernommen); bei den Aufnahmen zum
nächsten Album "Home Is Where The Hurt Is" erhielt er dann unter anderem Unterstützung
von der allerorten gefeierten Sängerin NIKKI LANE sowie auch seinem Freund CHANCE
MCCOY, seines Zeichens Frontmann und Gitarrist der Band OLD CROW MEDICINE
SHOW (zweifache "Grammy Award"-Gewinner und Mitglieder der "Grand Ole Opry").
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "North Eastern Swing" aus dem britischen Newcastle Upon Tyne

Freitag, 22. September 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
ROB HERON & THE TEA PAD ORCHESTRA
Als "North Eastern Swing" bezeichnet dieses "Orchester" aus dem britischen Newcastle Upon
Tyne ihre Musik, die sie unter anderem mithilfe von Instrumenten wie Mandoline und Akkordeon
präsentieren – dabei wissen sie sowohl akustisch wie auch optisch und durch die Tatsache zu
überzeugen, dass ihre im vergangenen Jahrhundert liegende musikalische Basis ganz perfekt in
die Neuzeit passt. Beeinflusst vom Western-Swing der 1930er Jahre, von Country, Hokum-Blues,
Ragtime und Gypsy-Jazz, teils auch von Rockabilly, Gospel und Calypso, läßt die Band den Geist
von BOB WILLS, DJANGO REINHARDT und CAB CALLOWAY mit Shuffle und Boogie sowie au-
thentischem Charme aufleben. Die Songs stammen dabei hauptsächlich aus der Feder ihres Front-
manns, der als "Vollzeit-Dandy-Cowboy" bezeichnet wird; seine Texte sind geprägt von englischem
Humor sowie altmodischen Floskeln und erzählen gerne Geschichten von schrägen Vögeln, die den
Irrsinn lieben. Bereits ihr im Jahre 2012 erschienenes Debüt (dem inzwischen zwei weitere Alben
folgten) wurde in ihrer Heimat als kleine Sensation gehandelt – und alle diejenigen, die POKEY
LAFARGE und C.W. STONEKING goutieren, werden sich diesem Urteil sicherlich anschließen!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Hamburger Schule meets Northern Soul

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Montag, 2. Oktober 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
DIE LIGA DER
GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN
Willkommen im Parallel-Universum der Popmusik! Hier ist alles etwas heller, rauer und
herzlicher. Hier geht es um zufriedene Esel und einen kameradschaftlichen Tritt in die
Eier. Um ein geglücktes Leben in der Katastrophe. Mit anderen Worten: Die Hamburg-
Berlin-Connection um den ehemaligen Sänger und Songschreiber sowie den Bassisten
von SUPERPUNK macht da weiter, wo diese aufgehört hatten, und verknüpft die "Ham-
burger Schule" mit dem Northern Soul der 1960er Jahre, als sich in Manchester "die Ar-
beiterklassejungs zum Motown-Sound ihre Arbeiterklassegesichter schwitzig tanzten".
Zwar klingen einige Lieder auf ihrem dritten Album "Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen
was machen!" (an dem als Gäste unter anderem ANDREAS DORAU und BERND BEGE-
MANN mitgewirkt haben) weniger schroff, beinahe elegant – doch das Quintett bleibt sei-
nem Ansatz treu. Kunstvoll im Kristallisationspunkt von Soul, Pop und einer entspannten
Kneipenschlägerei gehalten, ist ihre Musik unter "Pop, Bubblegum, Northern Soul und ein
bisschen Punk" einzuordnen; "die Slogans sitzen wie bei den Berlinern DIE TÜREN, die
Refrains purzeln wie früher bei den LASSIE SINGERS aus dem Ärmel, Haltung und Ge-
schmack sind die gleichen wie bei den Schweizer Kollegen DIE AERONAUTEN". Sänger
Carsten Friedrichs "singt immer noch mit angeprolltem Hamburger-Hafen-Akzent, aber im
Gegensatz zu den Lotto King Karls dieser Stadt klingt es bei ihm nicht nach "Bild"-Zeitung.
Weil der eine Klassenbewusstsein hat, der andere nicht, hätte man früher wohl gesagt".
Und wenn die Band live aufspielt, ja dann "rappelt es aufs Schönste im Karton" und
geboten sind wieder "Garagensoul, Texte mit Hintersinn, tanzbare Tragikomik".
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Die legendäre Rock'n'Roll-Sause zu Halloween

Dienstag, 31. Oktober 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
ROCK'N'ROLL-HALLOWEEN
"Making Halloween a Rock'n'Roll-Spectacle again!" – mehr oder weniger
unter diesem Motto wird kaltblütigen Besuchern bereits seit mehr als fünf-
zehn Jahren bei der jährlich stattfindenden Veranstaltung schaurig-schöne
Unterhaltung geboten. Und eine der Bands, die dabei im Jahre 2017 jede
Menge "Angst und Schrecken" verbreiten werden, steht bereits jetzt fest:

ASTRO ZOMBIES
Benannt nach einem alten Horrorfilm, ist dieses Trio aus Frankreich schon
seit Mitte der 1990er Jahre aktiv und bereits ihr Debütalbum wurde damals
von P. PAUL FENECH (Frontmann von THE METEORS und "Godfather of
Psychobilly") produziert. Bekannt für einen mehr als "knalligen" Psychobilly-
Sound, der mindestens genauso "scharf" daherkommt wie der Senf, für den
ihre Heimatstadt Dijon berühmt ist, setzt die Band gleichzeitig aber auch auf
Abwechslungsreichtum und ihre Musik weist Einflüsse von Rock'n'Roll, Punk
Rock, Surf und sogar Ska auf – wobei sie sich auf ihrem im Jahre 2015 er-
schienenen sechsten Longplayer "Frog Legs" dann wiederum stark am "Old-
School-Psychobilly" und Neo-Rockabilly der 1980er Jahre orientierten. Und
wer Gitarrist, Sänger und Gründungsmitglied Bobby und die beiden Mannen
seiner Rhythmussektion schon einmal live erleben durfte – wozu es in den
vergangenen Jahren in Stuttgart mehr als nur eine Gelegenheit gab – der
weiß sowieso, daß hier eine höllisch-heisse Live-Show zu erwarten ist.

Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


 

Home

Anforderung Newsletter · Impressum