I'm Really A Rock'n'Roll-Addict!

AKTUELLE KONZERTTERMINE DER
PCP BOOKING & EVENT COMPANY:

Detaillierte Informationen zur jeweiligen Veranstaltung bekommt man
übrigens, wenn man auf den entsprechenden Bandnamen "klickt"!

FÜR COOLE HUNDE: NEWSLETTER PER E-MAIL!
Wenn Du ein ganz cooler Hund bist, über einen feinen Musikgeschmack verfügst
und immer auf dem neuesten Stand sein willst, was unsere brandheißen Rock'n'Roll-
Konzerte in Stuttgart betrifft, dann solltest Du unbedingt und jetzt sofort unseren
TRASH-LETTER abonnieren! Unser E-Mail-Newsletter informiert Dich dann stets
zuverlässig über die anstehenden Veranstaltungen, Änderungen sowie Specials.

Hier geht's zur Newsletter-Anmeldung

GEGEN "STUTTGART 21"
www.parkschuetzer.de | www.bei-abriss-aufstand.de
www.kopfbahnhof-21.de | www.fluegel.tv


File under: Heavy Psychedelic-Rock & Acid-Blues

Samstag, 3. September 2016 · Einlass: 20.00 Uhr
THE FLYING EYES
Die große Zeitreise beginnt jetzt und der Einstieg sollte nicht verpasst werden: Be-
nannt nach einem Science-Fiction-Roman von 1962 nimmt einen dieses Quartett
aus dem amerikanischen Baltimore (dessen Mitglieder bei der Gründung im Jahre
2007 tatsächlich noch blutjung waren) mit auf einen Trip in die 60er und 70er Jahre
des letzten Jahrhunderts und präsentiert auf extrem authentische Art und Weise einen
Heavy Psychedelic-Rock, dessen Wurzeln unter anderem im rauen Mississippi-Delta-
Blues der 1920er liegen. In der Machart und der instrumentalen Besetzung lassen THE
13TH FLOOR ELEVATORS, BLACK SABBATH, HAWKWIND und die DOORS grüssen
(letztere vor allem aufgrund des markanten Gesangs, der verblüffend an JIM MORRISON
erinnert, aber auch schon mit GLENN DANZIG verglichen wurde), wobei ebenso zeitge-
nössische Bands wie THE BLACK KEYS sowie der fette Stoner-Sound von KYUSS und
CLUTCH ihre Spuren hinterlassen haben. Die Musik besitzt dementsprechend Intensität
und Melodie und das Spektrum reicht von sphärischen, düsteren balladesken Passagen
bis hin zu wilden, hypnotischen Improvisationen – und wir sagen einfach mal: Wer die
Musik von GRAVEYARD, die WHITE HILLS und ARBOURETUM zu schätzen weiß,
wird bei diesen vier Jungs hier sicherlich voll und ganz auf seine Kosten kommen!
Nun endlich wieder in Stuttgart, und zwar mit einem neuen Album im Gepäck.

Special Guests: SUNS OF THYME
Die Musik der Berliner Band wurde schon mit sehr vielen Attributen belegt:
Krautrock und Shoegaze (beides verbindet die Gruppe selber zum Begriff
"Krautgaze"), Psychedelic Rock, Indie, Retro und ungefähr sechs weiteren
Genres das haut auch alles irgendwie und ungefähr hin, wird ihnen aber
nicht wirklich gerecht. Das gilt entsprechend auch für ihr aktuelles Album
"Cascades", das kürzlich erschienen ist: Voller Melancholie sowie non-
chalanter Großartigkeit schraubt sich diese detailverliebte und elegische
Ode an die Freigeistigkeit auf und die Jungs dürfen sich rühmen, sämt-
liche Genre-Fettnäpfchen mit schiefem Grinsen umschifft zu haben.

After-Show-Party: DJ HAGEN WAGNER
Stoner-Rock, Old-School-Metal und Alternative vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Einlass zu diesem Konzert ist bereits
um 20.00 Uhr und Beginn um 21.00 Uhr

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Lockere musikalische Unterhaltung

Samstag, 17. September 2016 · 22.00 Uhr
100% VINYL ON THE LOOSE
DJ REVEREND REICHSSTADT

Stuttgarts hinlänglich bekannter Vinylfetischist REVEREND REICHSSTADT sorgt
für die Musik vom Plattenteller: In sein Plattenköfferchen packt er zu diesem Zwecke
von Punk Rock, Power-Pop und Garage-Rock'n'Roll über Rhythm'n'Blues, Rock'n'Roll
und Rockabilly bis hin zu Country und Trash so ungefähr alles, was reinpaßt – und das
meiste davon landet vermutlich im Laufe des Abends dann irgendwann auch auf den
"Turntables". Müssen wir extra erwähnen, daß der Eintritt frei ist, unqualifizierte Musik-
wünsche tabu sind und das Ansprechen des Plattenauflegers tunlichst und unbedingt
zu unterlassen ist?! Vermutlich eher nicht... wichtig ist vielleicht aber noch folgendes:
Sollten wir einen "goldenen Herbst" mit lauen Temperaturen erleben und das Wetter
es tatsächlich zulassen, wird die Sause nochmals "outdoor" im Biergarten steigen!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Samstag, 1. Oktober 2016 · 22.00 Uhr
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & DJ JENS-O-MATIC
Auch wenn der Herbst trau und grüb sein sollte: Es geht trotzdem auf Musik-Safari!
Der erfahrene Tour-Guide REVEREND REICHSSTADT setzt erneut den Tropen-
helm auf und führt das vertrauensselige Publikum zur Expedition in den Rock'n'Roll-
Dschungel und an unerforschte Orte, an denen es hochgradig tanzbar zugeht – den
Soundtrack zum Ausflug in die Wildnis bilden schließlich keinesfalls umsonst "bone-
shakin’ Rhythm’n’Blues, stompin' Rock’n’Roll und primitive Rockabilly", ergänzt durch
"swingin’ Surf- und Exotica-Tunes" sowie ausgewählte Country-Songs. Unterstützung
bekommt der Gastgeber dabei nach langer, langer Pause endlich wieder einmal vom
langjährigen Kollegen JENS-O-MATIC, der als Veranstalter des "Club Miaow" bereits
mit so mancher Miezekatze schmusen durfte. Der Eintritt ist wie immer frei – sämtliche
Katzenallergiker müssen sich jedoch auf die Gefahr tränender Augen gefasst machen!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Fortführung des NDW-Punk-Aufbruchs der 1980er

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Samstag, 15. Oktober 2016 · Einlass: 20.30 Uhr
BLACK HEINO
Nach eigenen Angaben gehören sie zu den letzten Sitzenbleibern der "Hamburger
Schule", sind mittlerweile aber in Kreuzberg (dem "Berliner Ballermann") beheimatet
und haben erst kürzlich ihr bereits jetzt hochgelobtes erstes Album "Heldentum und
Idiotie" veröffentlicht laut Fachpresse "das interessanteste Debüt einer deutsch-
sprachigen Band seit etlichen Jahren" und ein "Pflichtkauf". Mit Wurzeln im Garagen-
Rock der 60er und nicht zuletzt im Pub-Rock der 1970er Jahre, klingt ihre Musik "wie
die Fortführung des politisch gefärbten NDW-Punk-Wave-Aufbruchs der frühen 1980er"
und erinnert dabei – selbstverständlich – ein wenig an die FEHLFARBEN (mit denen
sie sich bereits die Bühne teilten) und auch
"die desolate Melancholie" von RAZZIA
klingt an. Mit den denkbar einfachsten Mitteln frisst sich ihr Sound durch einen dicken
Brei glasierter Rockproduktionen, die das Land mit unerträglicher Authentizität, Intimi-
tätsterror und Gefühlsgrütze eingedickt haben; raubeinig statt glattrasiert spielen sie
gegen die musikalische, politische und ökonomische Ästhetik der bundesrepublika-
nischen Abstiegsgesellschaft an. Bös' und bissig ziehen sie über neoliberalen Lifestyle
und "Deutsche Zustände" her, bieten Gesellschaftskritik zu Guido Knopp, Eigenheimen
und der Flüchtlingskrise: "Das Erschreckende ist nicht, dass sie Protest-Punk und BRD-
Blues so unverschämt gut reproduzieren. Das Erschreckende daran ist, dass dieser ver-
meintlich gestrige Sound so perfekt in die Gegenwart passt", meint "Spiegel Online".
After-Show-Party: DJ ALFREDO AMORE
Nach dem Konzert gibt's Punk Rock und anderen Gitarrenkram vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Die legendäre Rock'n'Roll-Sause zu Halloween

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert       Mit freundlicher Unterstützung von FLAMING STAR

Montag, 31. Oktober 2016 · Einlass: 20.30 Uhr
Der nächste Tag ist ein Feiertag
ROCK'N'ROLL-HALLOWEEN
"Making Halloween a Rock'n'Roll-Spectacle again!" – mehr oder weniger unter
diesem Motto wird kaltblütigen Besuchern bereits seit mehr als fünfzehn Jahren
bei dieser alljährlich stattfindenden Veranstaltung schaurig-schöne Unterhaltung
geboten. Auch heuer werden dabei wieder gleich zwei ganz und gar spektakulär
gute Live-Bands am Start sein – von denen zumindest die eine bereits feststeht:

THE TONY MONTANAS
Gegründet im Jahre 2003 von "drei Mobster aus dem schwäbischen Palermo",
wurde das Trio schnell weit über die Region hinaus bekannt und allerorten abge-
feiert, spielte sich um den halben Globus (inklusive Auftritte in Russland) und ver-
öffentlichte zwei Alben und ebenso viele Singles. Nachdem es leider in den letzten
Jahren etwas ruhiger um die Band geworden war, freuen wir uns umso mehr, die
Jungs endlich einmal wieder an Halloween in Stuttgart präsentieren zu dürfen! Was
sie selbst als "Mafiabilly" bezeichnen, ist eine wilde und überaus "gefährliche", nie-
mals langweilige Mischung aus Old-School-Psychobilly, Rockabilly und Punk Rock.
DJ JOE WHIRLYPOP & DJ ALFREDO AMORE

Und diese beiden Herren an den Plattentellern sorgen mit Rock'n'Roll,
Rhythm'n'Blues, Soul, Punk Rock und Trash dafür, dass schlussendlich
wieder bis zum definitiv bitteren Ende im Morgengrauen gefeiert wird!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf beginnt in Kürze

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Charmante Sixties-Garage-Pop-Diva

Freitag, 11. November 2016 · Einlass: 20.30 Uhr
HOLLY GOLIGHTLY AND BAND
Ja, sie heißt tatsächlich so (ihre Mutter war begeistert von Truman Capotes "Breakfast at
Tiffany's" und taufte sie auf den Namen der Protagonistin des Romans) und sie ist zurück:
Ihre Karriere begann in der von BILLY CHILDISH ins Leben gerufenen All-Girl-Band THEE
HEADCOATEES, bevor dann im Jahre 1995 ihr erstes eigenes Album erschien (dem in-
zwischen etwa 13 weitere folgten), mit dem sie sich eine weltweite Fangemeinde erspielte
zu der unter anderem JIM JARMUSCH (der in seinem Film “Broken Flowers” einen ihrer
Songs als musikalisches Hauptthema einsetzte) und JACK WHITE (der zusammen mit ihr
ein Duett für die WHITE STRIPES sang) gehören. Mittlerweile in den USA lebend und in den
vergangenen Jahren vor allem mit ihrem Blues-Americana-Duo THE BROKEOFFS aktiv, ver-
öffentlichte sie dann 2015 ein neues Werk, welches mit ihrer britischen Backing-Band einge-
spielt wurde, mit der gemeinsam sie nun auch wieder auf Tour geht: "Slowtown Now!" präsen-
tiert uns erneut höchst charmanten 60’s-Garage-Pop-Beat, geprängt von Twang-Gitarren so-
wie Anspielungen an die Girl-Groups der 1960er Jahre und darüber hinaus beeinflusst von
Folk, frühem elektrischen Blues und Country stets mit lässigem Unterton in der Stimme und
einem gefühlten Fingerschnippen erinnert die sympathische "Garage-Diva" an Vorbilder
wie NANCY SINATRA, PEGGY LEE und PATSY CLINE, ohne dabei je "Retro" zu sein.
Support: HANNA FEARNS
Die Deutsch-Britin nennt ihre Musik "Sofa Country" ihre Songs vereinen
Alternative Country, Singer-Songwriter-Folk, Tex-Mex, Bossa Nova und Pop
After-Show-Party: DJ JENS-O-MATIC
Rock'n'Roll, Rhythm'n'Blues & Sixties-Sounds vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Ein schwer "halluzinierendes Psychedelic-Rock-Monster"

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Freitag, 18. November 2016 · Einlass: 20.30 Uhr
BABY WOODROSE
Seit 2001 ist Lorenzo Woodrose mit seiner Band in der internationalen Psychedelic-
und Garage-Szene aktiv – und die Standleitung zur Gegenwart hat er längst gekappt!
Der raue, psychedelische Hard-Rock der frühen 1970er Jahre ist ebenso seine Sache
wie der Psych-Folk und Garage-Rock der späten 1960er Jahre und die Verschmelzung
von "Acid- und Fuzz-getränktem 60's-Punk" mit "Amphetamin-getriebenem Psychedelic-
Power-Rock" hat der Truppe eine treue, sowohl in der Garage- als auch der Stoner-Rock-
Szene verankerte Fangemeinde beschert. Nach mittlerweile zehn Alben gelten die Dänen
als eine der besten Bands des Genres und stehen Größen wie zum Beispiel MONSTER
MAGNET oder BEVIS FROND in nichts nach: Ein schwer "halluzinierendes Psychedelic-
Rock-Monster" ist das – passenderweise nach einer hawaiianischen Schlingpflanze be-
nannt, die den hochgradig halluzinogenen Wirkstoff LSA (= Lysergsäureamid) enthält.
Support: RUBY SHOCK
Zunehmend geprägt von Stoner-Rock und Psychedelic-Ein-
flüssen ist der Sound dieser "female-fronted" Stuttgarter Band

After-Show-Party: DJ KARL FRANCIS
Stoner, Alternative and some Punk Rock from the Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: Schweizer Underground-Pop mit Kultstatus

Das Stuttgartmagazin LIFT präsentiert

Samstag, 3. Dezember 2016 · Einlass: 20.30 Uhr
DIE AERONAUTEN
Man könnte die Musik der "besten Hamburger-Schule-Band der Schweiz"
als "Underground-Pop" oder sogar "Post-Pop" bezeichnen, aufgrund der
Bläsersätze "Soul-Punk" nennen, darin Einflüsse von Ska, Country, Indie,
Punk, Rock'n'Roll, New Wave und sogar Bossa Nova verorten – Tatsache
ist jedenfalls: Die Truppe um den mehr als charismatischen Frontmann und
"Dampf-Plauderer" GUZ ("so eine Art Dirk von Lowtzow in Gummistiefeln")
war, ist und bleibt dabei äußerst sympathisch und ehrlich, zeitlos gut und
stets extrem tanzbar! Und nach über zwanzigjährigem Bestehen besitzen
sie Kultstatus, garantiert nicht zuletzt wegen ihrer äußerst intelligenten und
ironischen deutschen Texten, die voll sind mit abgründigem Humor, großen
Bildern, überraschenden Wendungen und pathetischen Versprechungen.
Nachzuhören ist das auch wieder auf ihrem letzten, mittlerweile zehnten
oder elften (die Band kann sich an dieser Stelle partout nicht einigen)
Album, das den schönen Titel "Heinz" trägt und letztes Jahr erschien.

After-Show-Party: DJ JOE WHIRLYPOP
Ein buntgemischter Strauß voller Tanzmusik vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es hier!!


File under: "International Surf Music Ambassador"

Freitag, 9. Dezember 2016 · Einlass: 20.30 Uhr
SURFER JOE & BAND
Wenn jemand den Ehrentitel "International Surf Music Ambassador" verdient
hat, dann sicherlich der in dieser Szene nahezu omnipräsente Herr, der seinen
Künstlernamen einem Song von THE SURFARIS entliehen hat! Er ist in seiner
italienischen Heimat Mitbetreiber eines "American Diner" inklusive Tiki-Bar, das
sich ganz und gar diesem musikalischen Genre verschrieben hat, und er ist einer
der Organisatoren des "Surfer Joe Summer Festival", einem der wichtigsten Surf-
Musik-Events weltweit. Und selbst macht er auch Musik: Lange Zeit lebte er in der
Karibik und gründete dort die Band WADADLI RIDERS, war dann mit der BOSS
COMBO aktiv und veröffentlichte schließlich sein erstes Soloalbum, welches den
schönen Titel "Senor Surf" trägt, vom "North Sea Surf Radio" gleich einmal in die
"Top 101" der besten Surf-Revival-Platten aller Zeiten aufgenommen wurde und be-
reits jetzt als "moderner Klassiker" gilt. Es ist der vom "Großmeister" DICK DALE
geprägte und bestens zum Wellenreiten geeignete Surf'n'Twang-Sound der 1960er
Jahre mit typischer Reverb-getränkter Gitarre, der die Grundlage für die energiege-
ladenen Live-Konzerte bildet, die er zusammen mit seiner Backing-Band abliefert
und bei der er "the classic Surf Era with the new modern Way of playing a Jaguar
Guitar" zu kombinieren weiß und das nun endlich erstmalig auch in Stuttgart.
After-Show-Party: DJ ALFREDO AMORE
Rock'n'Roll, Rhythm'n'Blues und ein wenig Surf-Musik vom Plattenteller
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf beginnt in Kürze

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Hatari! Auf zur Rock'n'Roll-Safari!

Samstag, 10. Dezember 2016 · 22.00 Uhr
ROCK'N'ROLL SAFARI CLUB
DJ REVEREND REICHSSTADT & DJ JOE WHIRLYPOP
Und selbst im tiefsten Winter geht es wieder auf Musik-Safari! Der erfahrene Tour-Guide
REVEREND REICHSSTADT setzt also erneut den Tropenhelm auf und führt das doch arg
vertrauensselige Publikum zur Expedition in den stets angenehm sommerlichen Rock'n'Roll-
Dschungel und an unerforschte Orte, an denen es hochgradig tanzbar zugeht – den Sound-
track zum Ausflug in die Wildnis bilden schließlich "bone-shakin’ Rhythm’n’Blues, stompin'
Rock’n’Roll und primitive Rockabilly", ergänzt durch "swingin’ Surf- und Exotica-Tunes" so-
wie ausgewählte Country-Songs. Unterstützung bekommt der Gastgeber dabei wieder ein-
mal von seinem erfahrenen Kollegen JOE WHIRLYPOP und der Eintritt ist wie immer frei
– man sollte sich jedoch bewußt sein, dass hier trotz der kalten Jahreszeit hochsommerliche
Hitze herrschen wird und es daher dringend angeraten ist, leicht bekleidet zu erscheinen!
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: "Hepcat Daddy-O Beatnik Jazz & Gypsy Swing"

Samstag, 14. Januar 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
PIERRE OMER'S SWING REVUE
Als Sohn eines indischen Vaters in London geboren, lebt der Sänger, Songwriter und Multi-
instrumentalist schon seit Teenagerjahren im schweizerischen Genf und war Gründungsmit-
glied der legendären "Beerdigungskapelle" THE DEAD BROTHERSund dass er schon
immer ein Faible für den Swing hatte, konnte man bereits damals erfahren. Für seine neue
Band hat er nun drei Kompagnons aus den Tagen bei THE DEAD BROTHERS rekrutiert
und taucht ganz tief in die 1930er und 40er Jahre ein: Swingender Jazz und Gypsy Swing,
Jive sowie die Sounds von Harlem und New Orleans dieser Jahre werden mit dem "Teen-
age Revolution Groove" der 1980er Jahre aufgepfeffert und musiziert wird im Geiste von
NICK CAVE und dem GUN CLUB. Mit dunkler Stimme singend und ausgerüstet mit einer
mitreissenden Trompete, einer coolen Gitarre im Stil von DJANGO REINHARDT, einem
Gypsy-Akkordeon und einem Piano nach Art von FATS WALLER versetzen einen die vier
Herren in die Atmosphäre des Films "The Artist" und begeistern mit in ihrer ursprünglichen
Version gespielten Tanzmusik die live einen ordentlichen Schwung entwickelt, ohne dass
sie durch den "Elektro-Fleischwolf" gedreht werden muss. Auf ihren neuen Album "Swing
Cremona", das beim hinlänglich bekannten Schweizer Label Voodoo Rhythm Records er-
schien, finden sich neben Eigenkompositionen auch ausgesuchte und neu interpretierte
Coverversionen, wie zum Beispiel der Surf-Klassiker "Miserlou" in einer Gesangsversion.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


File under: Stoner-Rock meets Heavy Funk & Soul

Samstag, 28. Januar 2017 · Einlass: 20.30 Uhr
COOGANS BLUFF
Vor vier Jahren, bei Erscheinen ihres dritten Albums (dem inzwischen zwei weitere folgten
ganz aktuell: "Flying To The Stars") hat sich die nach einem Action-Film mit CLINT EAST-
WOOD in der Titelrolle benannte Band aus dem Nordosten Deutschlands quasi nochmals
"neu erfunden": Ihre Wurzeln in der Stoner-Rock-Szene in der sie sich zum damaligen Zeit-
punkt bereits einen guten Namen erarbeitet hatten sind zwar weiterhin vorhanden und hör-
bar, doch nach einem Besetzungswechsel nun erweitert um eine zweiköpfige, aus Posaune
und Saxophon bestehende Bäsersektion, die einen Gegenpol zum Gitarrenbrett bildet, gibt
das dem auf Heavy geeichten Rock-Gebräu einen entschiedenen Ausschlag in Richtung von
70's-Funk und Soul. Da steckt eine Prise SLY AND THE FAMILY STONE drin, ebenso Kraut-
rock, Progressive, Fusion, Space- und Psychedelic-Rock, und der Sound changiert irgendwo
zwischen dem Hard-Rock der 1960er und 70er Jahre, "schwerem" Funk und einer Art Blues-
Dekonstruktion im Sinne von CAPTAIN BEEFHEART und TOM WAITS; teilweise erinnern die
Songs zunächst an den Südstaaten-Rock der frühen KINGS OF LEON, bevor sie sich plötzlich
in böse, schleppende Ungetüme im Stile von BLACK SABBATH oder den frühen MONSTER
MAGNET verwandeln allerdings inklusive fetter Bläsersätze! Auf beeindruckende Weise hat
sich das Quintett einen ganz eigenen Platz in einer zum Bersten gefüllten Schublade erkämpft,
die gern den Stempel "Retro" trägt: Die Koordinaten sind zwar bekannt, doch kann man lange
blättern, um eine andere aktuelle Band zu finden, die auch nur ansatzweise vergleichbar klingt.
Goldmark's (Kneipe beim Club Universum)
Charlottenplatz 1 · U-Bahn-Station · Stuttgart-Mitte

Vorverkauf hat begonnen
Hier gibt's Infos zum Vorverkauf

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung?! Gibt es demnächst!!


 

Home

Anforderung Newsletter · Impressum